Flauchersteg voller Stolper- und Rutschfallen

Lokalpolitiker fordern umfassende Sanierung des Flaucherstegs noch in diesem Winter

Muss der beliebte Flauchersteg noch diesen Winter gesperrt werden? Weil die provisorischen Bretter von 2015 eine Stolper- und Rutschgefahr sind, fordert der BA 6 genau das.
+
Muss der beliebte Flauchersteg noch diesen Winter gesperrt werden? Weil die provisorischen Bretter von 2015 eine Stolper- und Rutschgefahr sind, fordert der BA 6 genau das.

Sendling: Der Flauchersteg verbindet über die Isar drei Münchner Stadtteile miteinander – Sendling, Thalkirchen und Untergiesing-Harlaching. Doch jetzt droht der Brücke eine Zwangspause.

Das ganze Jahr über ist der Flauchersteg an der Isar eine der Hauptrouten für Radfahrer und ein Knotenpunkt für Münchner wie Touristen. Nun könnte jedoch eine Sperrung von bis zu einem halben Jahr drohen!

Weil der Steg vor zwei Jahren nur behelfsmäßig mit neuen Brettern bestückt wurde, fordert der Bezirksausschuss (BA) Sendling, über die Wintermonate eine umfangreiche und sofortige Instandsetzung. „Der BA 6 fordert das Baureferat auf, die defekten Bohlen noch in diesem Jahr zu ersetzen und die seit etwa zwei Jahren angebrachten Provisorien zu entfernen“, heißt es im Antrag. Konkret gehe es um ein etwa 340 Meter langes Teilstück, hieß es seitens der Grünen, die den Antrag angestoßen hatten.

Rutschgefahr für Fußgänger und Fahrradfahrer

Die im Sommer 2015 zusätzlich angebrachten Provisorien verursachen gerade während der Wintermonate Probleme: Die Dielen ragen teilweise deutlich nach oben und sind außerdem wegen ihrer glatten Oberflächenstruktur eine große Rutschgefahr für Fußgänger und Radfahrer. Im Winter wird auch auf dem Steg zur besseren Trittsicherheit mit Splitt gearbeitet. Dieser beschädige die bereits defekten Bohlen noch weiter. „Es werden in jedem Sommer Unsummen von Geldern für die Reinigung- und Aufklärungskampagnen an der Isar ausgegeben, aber für die Instandhaltung des Stegs scheint nicht genügend Geld zur Verfügung zu stehen“, kritisiert Fraktionssprecher Rene Kaiser.

Laut Kaiser wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, den Flauchersteg komplett neu mit Dielen zu bestücken. „Durch die erhöhte Nutzung des Flauchers im Frühjahr und Sommer ist eine Sperrung während der Herbst- und Wintermonate die sinnvollste Zeit.“ Bis zu einem halben Jahr könne diese Komplett-Sanierung dauern.

Das Baureferat bearbeitet aktuell das Anliegen des BA. „Der Antrag ist in Arbeit und wird geprüft“, sagt eine Sprecherin des Baureferats auf Hallo München-Anfrage.
jl, vhn

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Coronafolgen in Obersendling: Aus für kleine Läden & Restaurants 
München Süd
Coronafolgen in Obersendling: Aus für kleine Läden & Restaurants 
Coronafolgen in Obersendling: Aus für kleine Läden & Restaurants 
München: Mann (55) umarmt Schülerin ohne Zustimmung und verletzt danach Passanten (28)
München Süd
München: Mann (55) umarmt Schülerin ohne Zustimmung und verletzt danach Passanten (28)
München: Mann (55) umarmt Schülerin ohne Zustimmung und verletzt danach Passanten (28)
Schnelles Geschäft mit Hundewelpen
München Süd
Schnelles Geschäft mit Hundewelpen
Schnelles Geschäft mit Hundewelpen
„Weißer Rabe“: Ist das das Ende?
München Süd
„Weißer Rabe“: Ist das das Ende?
„Weißer Rabe“: Ist das das Ende?

Kommentare