Route vom Süden in die City

Große Radl-Offensive für den Münchner Süden

+
Seit Jahren überfällig: ein Radweg an der Wolfratshauser Straße. Nun ist ein gemeinsamer Weg geplant – doch der BA fordert breitere und getrennte Wege für Radler und Fußgänger.

München-Süd Enge Wege, die sich Radler und Fußgänger teilen, fehlende Markierungen oder Fahrspuren – bis es auf dem Radl-Highway richtig rund läuft, muss noch einiges passieren. In der Wolfratshauser Straße plant die Stadt nun einen neuen Weg.

Mit dem Radl bequem von Pullach bis ins Zentrum – auf vielen Streckenabschnitten ist das aktuell noch Utopie. Zwar sind Abschnitte geräumig und sicher, Routen wie der Isartalbahnweg bereits optimal ausgebaut – doch andere Ecken gelten als gefährliche Radl-Brennpunkte. Vom Süden in Richtung City soll sich nun einiges ändern. Denn: Die Stadt will die Route in die Innenstadt gleich an mehreren Stellen weiter ausbauen. Vor allem die Wolfratshauser Straße steht dabei im Fokus, auch entlang der Plinganserstraße sind Verbesserungen geplant. Für den Teilabschnitt der Wolfratshauser Straße zwischen Josephinenstraße und Siemensallee hatte das Baureferat dem Bezirksausschuss 19 bereits im vergangenen Herbst die Pläne vorgelegt – nun hat das Gremium noch einmal Verbesserungsvorschläge geäußert. Der Hintergrund: Die Stadt plant entlang der Wolfratshauser Straße künftig einen gemeinsamen Weg für Fußgänger und Radfahrer – die Viertelpolitiker fordern allerdings getrennte Wege. Die Begründung: Die Wolfratshauser Straße gilt schon jetzt als Hauptverkehrsstraße. Und das Viertel wächst enorm – in dem kommenden Jahren sei daher auch ein sehr viel höheres Verkehrsaufkommen auf der Verbindungsachse zischen City und dem Süden zu erwarten. Außerdem will der BA breitere Wege: Je zwei Meter sollen Rad- und Gehweg messen. Der BA verweist auf das Musterbeispiel Siemensallee: Dort seien bereits äußerst erfolgreich solch breite Radwege realisiert worden. Mit dem Antrag folgt der BA der Anregung eines Bürgers, dessen Forderungen das Gremium einstimmig verabschiedet hat – in Hoffnung auf einen neuen Radl-Highway im Süden.

vha

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mission Meeresrettung: So erfolgreich war die Bergung der Geisternetze in Irland
Mission Meeresrettung: So erfolgreich war die Bergung der Geisternetze in Irland
Hat's sich ausg’spuit? 
Hat's sich ausg’spuit? 

Kommentare