Zugang per App: Studentin will Münchnern den Forstenrieder Park wieder näherbringen

Zugang per App: Studentin will Münchnern den Forstenrieder Park wieder näherbringen

Zugang per App: Studentin will Münchnern den Forstenrieder Park wieder näherbringen
Roecklplatz: Bürger fordern Aufwertung der Grünanlage – Das sagt die Stadt 

Roecklplatz: Bürger fordern Aufwertung der Grünanlage – Das sagt die Stadt 

Roecklplatz: Bürger fordern Aufwertung der Grünanlage – Das sagt die Stadt 

Ramadama am Gärtnerplatz

Staatstheater macht wegen Sanierung dicht: Lager müssen geräumt werden – großer Fundus-Verkauf am 30. Januar

München Etwas bedrückt schauen die Damen der Kostümabteilung im Gärtnerplatztheater dem großen Fundusverkauf entgegen: „Es fällt einem schwer, sich von den Kostümen zu trennen, aber wir müssen Platz im Lager schaffen für den Umzug“, erklärt Kostümdirektorin Inge Schäffner. 2012 muss das Theater seine traditionelle Wirkungsstätte verlassen. Der Freistaat hat beschlossen, das Haus am Gärtnerplatz für rund 55 Millionen grundlegend instandzusetzen und zu sanieren. Laut Kunstminister Dr. Wolfgang Heubisch soll das Gärtnerplatztheater dann 2015 – rechtzeitig zu seinem 150. Geburtstag – in neuem Glanz erstrahlen. Während der ersten 18 Monate soll das Theatergebäude wegen der Bauarbeiten geschlossen bleiben. Während das Ensemble dann in verschiedenen Spielstätten in und um München zu Gast sein wird, werden die rund 100 000 Kostüme und Accessoires in einem Lager in Poing und im Fundus in der Klenzestraße gelagert. „Aber wir haben auch schon aussortiert und starten einen Fundusverkauf“, sagt Schäffner: Am 30. Januar stehen im Foyer zwischen 10 und 14 Uhr 400 Kostüme (siehe auch Kästen unten) aus Produktionen wie „Zar und Zimmermann“, „Madame Dubarry“ oder „Don Quichotte“ zum Verkauf. Eine ideale Gelegenheit, um sich noch ein Souvenir vom Theater zu sichern, bevor der Vorhang am Gärtnerplatz fällt. Maren Kowitz

Auch interessant:

Meistgelesen

Zugang per App: Studentin will Münchnern den Forstenrieder Park wieder näherbringen
Zugang per App: Studentin will Münchnern den Forstenrieder Park wieder näherbringen
Obersendling: Erste Pläne für neues Quartier vorgstellt – Unmut bei den Anwohnern
Obersendling: Erste Pläne für neues Quartier vorgstellt – Unmut bei den Anwohnern

Kommentare