Aus Alt mach Neu

Das Vereinsheim in Pullach wird grundlegend saniert

Umkleiden, Duschen, Büros und Lagerräume befinden sich ebenerdig, ein Schießstand des Schützenvereins im Keller des Altbaus.
+
Umkleiden, Duschen, Büros und Lagerräume befinden sich ebenerdig, ein Schießstand des Schützenvereins im Keller des Altbaus.
  • vonTheresa Reich
    schließen

Drei Möglichkeiten zum Umbau des sanierungsbedürftigen Sportheims in Pullach gab es. Der Gemeinderat hat sich jetzt für den Mittelweg entschieden.

Der sanierungsbedürftige 60er-Jahre-Altbau des Sportheims Pullach zwingt den Gemeinderat zum Handeln. Nachdem die Wirtin den Pachtvertrag gekündigt hatte, wurde das Gelände nun von der Abteilung Bautechnik begutachtet. Dem Gemeinderat wurden daraufhin in der jüngsten Sitzung drei Umbauvarianten vorgelegt – man entschied sich für den Mittelweg.

Die sparsamste Variante beschränkte sich auf eine Minimalsanierung der Sanitäranlagen und der Räume, in denen sich bisher Umkleiden, Büros und Lagerräume, sowie die Platzwartwohnung befinden. Kosten: 450 000 Euro.

Die teuerste Lösung – Kosten etwa sechs Millionen Euro – wäre ein kompletter Abriss und Neubau gewesen.

Gemeinderat Pullach wählt Mittelweg für Sanierung des Sportheims

Beschlossen wurde nun jedoch eine Generalsanierung im Bestand. Die aktuelle Kostenschätzung für diese Variante beläuft sich auf 600 000 bis 3,5 Millionen Euro. Durch Umbauarbeiten soll dann auch eine verbesserte Raumaufteilung entstehen. Bei dieser Variante kann die Platzwartwohnung aufgelöst oder in ein oberes Stockwerk verlegt werden.

Im Sportheim trainieren überwiegend der Fußball- und der Schützenverein. Peter-Michael Hatje, Vorsitzender des SV Pullach, begrüßt es „wenn man einen multifunktionalen Raum hat, in dem man für Vorstands-, Trainingssitzungen oder Schulungen zusammenkommen kann“. Die Herausforderung bestünde darin, während der Sanierungsarbeiten den Spielbetrieb aufrechtzuerhalten.

Peter-Michael Hatje, Vorsitzender des SV Pullach

Jetzt will sich die Gemeindeverwaltung erst mal mit den Vereinen zusammensetzen, um ein konkretes Konzept zu erarbeiten. Wann saniert wird, ist noch unklar.

Auch interessant:

Meistgelesen

Einbahnstraße & Lkw-Verbot? BA Sendling zündet „nächste Eskalationsstufe“ wegen überlasteter Oberländerstraße
Einbahnstraße & Lkw-Verbot? BA Sendling zündet „nächste Eskalationsstufe“ wegen überlasteter Oberländerstraße
Ein Zuhause im Kleinformat: Sie wohnen im 18-Quadratmeter-Häuschen
Ein Zuhause im Kleinformat: Sie wohnen im 18-Quadratmeter-Häuschen
Heldenhafte Retter – Feuerwehr rettet ungewöhnliches Opfer aus den Flammen
Heldenhafte Retter – Feuerwehr rettet ungewöhnliches Opfer aus den Flammen

Kommentare