1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Süd

Vor dem Ertrinken gerettet: Badegäste ziehen kleines Mädchen im Freizeitbad Pullach aus dem Wasser

Erstellt:

Kommentare

Im Freizeitbad Pullach haben Badegäste ein 21 Monate altes Mädchen vor dem Ertrinken gerettet. (Symbolfoto)
Im Freizeitbad Pullach haben Badegäste ein 21 Monate altes Mädchen vor dem Ertrinken gerettet. (Symbolfoto) © dpa/Lino Mirgeler

Im Pullacher Freizeitbad haben Badegäste ein kleines Mädchen vor dem Ertrinken gerettet - Die Münchner Feuerwehr betont die besondere Zivilcourage.

Pullach - Badegäste des Pullacher Freizeitbades haben am Mittwochabend durch ihr beherztes Eingreifen ein 21 Monate altes Mädchen vor dem Ertrinken gerettet.

Hallo München
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Badegäste zeigen Zivilcourage: Kleines Mädchen vor dem Ertrinken gerettet

Ein Badegast bemerkte den leblos im Wasser treibenden Körper des Mädchens, reagierte sofort und zog das Kind aus dem Becken. Die herbeigeeilten Schwimmmeister und umstehende Badegäste begannen anschließend unverzüglich mit den lebensrettenden Erste-Hilfe-Maßnahmen.

Dank dieser schnellen Hilfe war das kleine Mädchen kurz nach dem Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte wieder bei Bewusstsein. Die Ersthelfer der Freiwilligen Feuerwehr Pullach, der Rettungsdienst und das Kindernotarztteam der Münchner Feuerwehr konnten den Zustand des Mädchens dann weiter stabilisieren.

In Begleitung der Kindernotärztin wurde die Patientin in eine Münchner Klinik gebracht, wo sie nun bereits auf dem Weg der Besserung ist. Für ihre aufgelösten Eltern wurde eine psychologische Betreuung organisiert.

Die Feuerwehr München betont: Mit Zivilcourage, richtigem Handeln und einer funktionierenden Rettungskette kann jeder Einzelne Leben retten.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare