BA sieht Vorhaben kritisch

Neues Quartier Obersendling: Aktuelle Pläne liegen jetzt öffentlich aus

So sieht die Brache an der Boschetsrieder Straße im Moment aus.
+
So sieht die Brache an der Boschetsrieder Straße im Moment aus.

München, Obersendling: An der Boschetsrieder Straße soll ein neues Quartier entstehen - inklusive Hochhäusern. Der Bezirksausschuss sieht das Vorhaben kritisch.

An der Boschetsrieder Straße in Obersendling soll ein neues "vollumfängliches Quartier" entstehenWas genau geplant istWo die aktuellen Pläne einsehbar sind

  • An der Boschetsrieder Straße in Obersendling soll ein neues "vollumfängliches Quartier" entstehen
  • Was genau geplant ist
  • Wo die aktuellen Pläne einsehbar sind

Update vom 23. Juli 2020:

München, Obersendling: Auf der Brache rund um das ehemalige Siemensareal und Betonwerk an der Boschetsrieder Straße soll ein neues Quartier entstehen (s. Ursprungsmeldung unten).

Obersendling: Auf dem Areal waren drei Hochhäusern mit bis zu 100 Metern Höhe geplant

Jetzt liegen die aktualisierten Pläne zur Einsicht öffentlich aus. Ursprünglich waren auf dem Areal drei Hochhäuser mit bis zu 100 Metern Höhe angedacht, was im Viertel viel Kritik (s. unten) auslöste.

In den aktuellen Plänen ist nun von drei Hochhäusern mit maximal 80 Metern Höhe die Rede.

„Ich traue dem Frieden noch nicht. Für einige Anwohner wird das auch zu hoch sein“, kommentiertBA-Chef Ludwig Weidinger (CSU). Auch die SPD-Fraktion im Gremium sieht die Pläne kritisch.

Neues Quartier Obersendling: Wo die aktuellen Pläne eingesehen werden können

Bis Donnerstag, 13. August, können die Pläne noch an folgenden Orten eingesehen werden:

  • Referat für Stadtplanung und Bauordnung, Blumenstraße 28 b (Hochhaus), Erdgeschoss, Raum 071 (Auslegungsraum - barrierefreier Eingang an der Ostseite des Gebäudes, auf Blumenstraße 28 a -), von Montag mit Freitag von 6 Uhr bis 18 Uhr
  • Bezirksinspektion Süd, Implerstraße 11 (Montag, Mittwoch, Freitag von 7.30 bis 12 Uhr, Dienstag von 8.30 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr, Donnerstag von 8.30 bis 15 Uhr, eine Einsichtnahme ist nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter 233-39888 möglich)
  • Stadtbibliothek Fürstenried, Berner Straße 4 (Dienstag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr und Samstag von 10 bis 15 Uhr).

Weitere Informationen und ein Video zum Projekt gibt es auch unter www.muenchen.de.

Neues Quartier Obersendling: Die Ursprungsmeldung vom 17. Juli 2019

München, Obersendling – „Urban“ und „lebendig“ soll es bald an der Boschetsrieder Straße zugehen: Projektentwickler stellten die Pläne für die Brache rund um das ehemalige Siemensareal und Betonwerk vor. „In diesem Loch“ wollen die Planer laut Sprecher Willi Bock „schöne Dinge“ erschaffen – das kommt nicht bei allen Anwohnern gut an.

In Obersendling soll ein "vollumfängliches Quartier" entstehen

150 000 Quadratmeter oberirdische Geschossfläche, davon über die Hälfte Büros, 200 Mietwohnungen, zwei Kitas, Tiefgarage, ein bis zwei Hotels, Markthalle: Die Horus Sentilo GmbH möchte in Obersendling ein vollumfängliches Quartier erschaffen. 

Drei Hochhäuser sind an der Boschetsrieder Straße geplant

Auf einer fünf Hektar großen Fläche bedeutet das: Hochhäuser.  Nach einem ersten Entwurf eines Kopenhagener Architekturbüros sind davon bisher drei Stück geplant: 80, 90 und 100 Meter hoch. 

„Die Bauten werden immer höher. Wir versuchen mit Gewalt, die Bevölkerung unterzubringen“, klagte Anwohner Manfred Schaller. „Es verändert den Charakter unseres Viertels“, ergänzte BA-Mitglied Claudia Küng (CSU). Dem stimmten viele Obersendlinger zu – einige äußerten sich aber auch positiv (siehe unten).

Die Abrissarbeiten sollen im Herbst diesen Jahres beginnen. Die Fertigstellung ist für 2025 geplant.

Das sagen Anwohner zu den ersten Plänen für das Quartier in Obersendling: „Eine Frechheit.“

Hermann-Josef Gehrmann, Eigenheimerverein Obersendling.

Hermann-Josef Gehrmann, Eigenheimerverein Obersendling: „Die Hochhäuser sind eine Frechheit. Die U-Bahn ist ohne das neue Quartier schon die Hölle und vollkommen überfüllt. Und Hotels haben wir schon so viele hier.“

Das sagen Anwohner zu den ersten Plänen für das Quartier in Obersendling: „Hotels -wichtig.“

Rudolf Schleicher, Unternehmer.

Rudolf Schleicher, Unternehmer: „Am liebsten hätten wir natürlich alle, dass es grün ist. Aber Hotels sind für die Industrie wichtig. Und ein Hotel mehr macht dann auch nix. Wir sollten schauen, dass wir das zusammen hinkriegen.“

Das sagen Anwohner zu den ersten Plänen für das Quartier in Obersendling: „Problem - Höhe.“

Ludwig Weidinger (CSU), BA-Chef.

Ludwig Weidinger (CSU), BA-Chef: „Gut ist, dass etwas gemacht und die Rad- und Fußverbindung freigehalten wird. Die Höhenentwicklung ist problematisch. Auch die gesamte Geschossfläche hat mich etwas gewundert. Ob das in der Menge an diesem Standort so verträglich ist?“

Sophia Oberhuber

Auch interessant:

Meistgelesen

Eislaufen auf der Wiesn? Münchner Politiker fordern Schlittschuhbahn zu Füßen der Bavaria
Eislaufen auf der Wiesn? Münchner Politiker fordern Schlittschuhbahn zu Füßen der Bavaria
Tragödie in München: 30-Jähriger im Streit getötet - Täter hat sich inzwischen bei der Polizei gestellt
Tragödie in München: 30-Jähriger im Streit getötet - Täter hat sich inzwischen bei der Polizei gestellt
Großmarkt-Update – Was der BA zum Plan eines hochmoderner Handelskomplex sagt
Großmarkt-Update – Was der BA zum Plan eines hochmoderner Handelskomplex sagt

Kommentare