Betrüger aufgeflogen

Betrüger erwischt – Falscher Polizist wird von echten Beamten verhaftet

+
Die Polizei konnte eine Betrüger festnehmen.

Bei einer Kontrolle durch die echte Polizei ist der Betrüger aufgeflogen. Es gab allerdings noch einen ähnlichen Fall am selben Tag...

München – Die 88-jährige Münchnerin wurde am Mittwoch von einem falschen Polizisten kontaktiert. Bei dem Anruf erzählte er dem Senior, dass bei einem angeblichen Einbruch in der Nachbarschaft, ein Zettel mit ihrer Adresse gefunden wurde.

Der falsche Polizeibeamte kündigte an, dass ein verdeckter Ermittler die 88-Jährige aufsuchen würde, um die Wertgegenstände in ihrem Keller aufzulisten. 

Um kurz nach 20:00 Uhr betrat ein 41-Jähriger aus Berlin das Anwesen der 88-Jährigen, ließ sich im Keller einen Tresor zeigen und Bargeld übergeben. 

Nachdem er den Tatort verlassen hatte, fiel er zivilen Einsatzkräften der Münchner Polizei, die sich zufällig in der Nähe befanden, aufgrund seines Verhaltens auf und sie kontrollierten ihn. 

Dabei wurde das Bargeld (mehrere zehntausend Euro) festgestellt und die Beamten konnten nach weiteren Ermittlungen einen Tatzusammenhang feststellen. 

Er wurde in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht. Er wird heute im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. 

Das Kriminalfachdezernat 3 (AG-Phänomene) hat die Ermittlungen übernommen.

Weiterer Betrug durch falsche Polizeibeamte  

Ebenfalls am Mittwoch, gegen 20:00 Uhr, übergab ein 81-jähriger Münchner in Solln mehrere zehntausend Euro Bargeld an einen angeblichen „Oberkommissar Ludwig“, der sich zuvor bei ihm telefonisch gemeldet hatte. 

Der Betrüger hat die gleiche Masche, wie in dem ersten Fall, angewendet.

Nach der Übergabe kam dem Rentner die Sache sehr auffällig vor und er verständigte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Abholer verlief erfolglos.

Es ist nicht bekannt, ob die Taten in Zusammenhang stehen.

Der tatverdächtige Abholer wird wie folgt beschrieben

Männlich, etwas übergewichtig, mit Glatze, trug dunkle Kleidung. 

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kriminalfachdezernat 3 (AG-Phänomene), Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium München/jh

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wird so der neue Derzbachhof? – Experte kritisiert vorgeschlagene Alternativen der Aktivisten
Wird so der neue Derzbachhof? – Experte kritisiert vorgeschlagene Alternativen der Aktivisten
Verkehrszeichen bei Einparken umgestoßen – Fahrer verletzt Fußgängerin und flüchtet
Verkehrszeichen bei Einparken umgestoßen – Fahrer verletzt Fußgängerin und flüchtet
Einsatz wegen Streit in Asyl-Unterkunft - Polizist wird von Unbeteiligtem gebissen
Einsatz wegen Streit in Asyl-Unterkunft - Polizist wird von Unbeteiligtem gebissen

Kommentare