Die Mordkommission ermittelt

Tragödie in München: 30-Jähriger im Streit getötet - Täter hat sich inzwischen bei der Polizei gestellt

Polizeiabsperrung
+
Am Freitagnachmittag kam es in München zu einem Streit. Dabei wurde ein 30-Jähriger getötet (Symbolbild).

München: Ein Streit zwischen zwei Männern am Freitagnachmittag hat ein tragisches Ende genommen: Ein 30-Jähriger wurde dabei getötet.

  • Am Freitagnachmittag kam es in München zu einem Streit zwischen zwei Männern.
  • Dabei starb letztlich ein 30-Jähriger.
  • Der Täter hat sich am nächsten Morgen bei der Münchner Polizei gestellt.

Forstenried/Maxhof - In München kam es am Freitagnachmittag gegen 16.30 Uhr zu einem Streit mit einem tragischem Ende - ein 30-Jähriger verlor dabei sein Leben.

Tötungsdelikt in München: 46-Jähriger ersticht 30-Jährigen im Streit

Der 46-Jährige Täter ohne Wohnsitz war bei einem Bekannten im Stadtteil Maxhof zu Besuch und befand sich kurz vor der Tatzeit auf dessen Balkon. Von dort aus geriet er mit dem 30-Jährigen in einen verbalen Streit. Dieser wohnte ebenfalls in dem Mehrfamilienhaus, befand sich jedoch vor dem Anwesen.

Der 30-Jährige kehrte daraufhin in das Gebäude zurück und der Streit der beiden Männer verlagerte sich vor die Wohnungstür des Bekannten. Im weiteren Verlauf holte der 46-Jährige schließlich ein Messer aus der Küche der Wohnung und stach damit dem 30-Jährigen einmal in den Oberkörper. Danach flüchtete er vom Tatort.

München: 30-Jähriger verstirbt nach Messerstich im Krankenhaus

Unbeteiligte alarmierten die Einsatzkräfte, die den Verletzten reanimierten und ihn in ein Krankenhaus brachten. Dort starb der 30-Jährige an seinen Verletzungen.

Die Münchner Polizei leitete sofort umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein, konnten den Tatverdächtigen im Tatortbereich jedoch nicht festgenommen. Er stellte sich allerdings am Samstagvormittag auf einer Münchner Polizeiinspektion. Bei einer Vernehmung räumte der 46-Jährige den Messerstich ein. Gegen ihn wurde daraufhin ein Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Die Mordkommission der Polizei München nahm die Ermittlungen auf. 

Quelle: Polizei München

Auch interessant:

Meistgelesen

Sendlinger Grundschüler ohne warme Mahlzeit – Ist die Pandemie Schuld?
München Süd
Sendlinger Grundschüler ohne warme Mahlzeit – Ist die Pandemie Schuld?
Sendlinger Grundschüler ohne warme Mahlzeit – Ist die Pandemie Schuld?
Er lässt Zwergerl aufblühen
München Süd
Er lässt Zwergerl aufblühen
Er lässt Zwergerl aufblühen
Urlaubs-Drama am Meer: Sendlinger kämpft sich zurück ins Leben
München Süd
Urlaubs-Drama am Meer: Sendlinger kämpft sich zurück ins Leben
Urlaubs-Drama am Meer: Sendlinger kämpft sich zurück ins Leben
20 Personen evakuiert – Psychisch Auffälliger schleudert Tasche in Linienbus
München Süd
20 Personen evakuiert – Psychisch Auffälliger schleudert Tasche in Linienbus
20 Personen evakuiert – Psychisch Auffälliger schleudert Tasche in Linienbus

Kommentare