1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Süd

Neue Audio-Stadtführung durch den „Bauch von München“ ‒ über nachhaltige Ernährung und Klimaschutz

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Urbanes Gärtnern mitten in München: Die Audio-Stadtführung leitet die Teilnehmer auch zum Südgarten in der Nähe der ehemaligen Viehhof Gleisanlage.
Urbanes Gärtnern mitten in München: Die Audio-Stadtführung leitet die Teilnehmer auch zum Südgarten in der Nähe der ehemaligen Viehhof Gleisanlage. © Ella von der Haide

Neue Audio-Stadtführung geht über 20 Stationen durch Sendling und die Isarvorstadt – über Konzept und Hintergründe des Projekts und alle Infos zur Teilnahme.

Sendling/Isarvorstadt - Die Gestaltung eines regionalen, artgerechten, ressourcenschonenden und fairen Ernährungssystems steht im Mittelpunkt einer neuen Audiostadtführung, die ab sofort kostenlos zur Verfügung steht. Die Online-Tour führt durch die Stadtteile Sendling und Isarvorstadt, wegen der Großmarkthalle und des Schlachthofs auch „Bauch von München“ genannt.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Neue Audio-Stadtführung: 20 Stationen zu nachhaltiger Ernährung und Klimaschutz

„Ziel ist es, zu zeigen, was die Stadt und die Münchner schon alles für den Klimaschutz unternehmen“, erklärt Tour-Gestalterin Ella von der Haide gegenüber Hallo. „Dabei ist die Ernährungswende einer der größten Hebel, um Klimaneutralität zu erreichen“, fügt sie hinzu.

Die Teilnehmer besuchen 20 ausgewählte Stationen, an denen dank des Engagements und Zusammenspiels von Stadtpolitik, Gewerbe und verschiedener Zivilgesellschaften bereits nachhaltige Ernährungsorte geschaffen worden sind. Die Besucher bekommen ein Gefühl dafür, wie es der Stadt und ihren Bürgern gelingen kann, dass München bis 2035 klimaneutral wird. „Dass der Verbraucher sein Konsumverhalten ändert, spielt dabei eine große Rolle“, betont von der Haide.

Ella von der Haide hat die Audio-Tour durch Sendling und die Isarvorstadt gestaltet.
Ella von der Haide hat die Audio-Tour durch Sendling und die Isarvorstadt gestaltet. © privat

Stadtteilspaziergang mit Audio-Guide: Führung für Jung und Alt

Die Tour ist eine Mischung aus interaktivem Stadtteilspaziergang, historischer Führung und Podcast. Sie richtet sich an Jung und Alt gleichermaßen. Der Hörspaziergang beginnt am Wochenmarkt auf dem Margaretenplatz, führt über den Stemmerhof, vorbei an den Bioläden Hollerbusch, Sendlinger Hofladen und Hirschvogels Hofladen. An der Schule am Gotzinger Platz lernen die Teilnehmer das Programm „Bio für Kinder“ der Bio-Stadt München und des Tollwood kennen. Gemeinsam ist es ihnen gelungen, in Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen den Bioanteil in der Verpflegung auf über 50 Prozent zu erhöhen.

An der Sortieranlage und der Großmarkthalle werden Szenarien für den Umbau des Großmarktgeländes beschrieben. Die Stadtführung endet auf dem Areal des ehemaligen Viehhofs, hier wird eine Insektenrösterei vorgestellt und ein urbaner Garten besucht. Von der Haide gibt in der Führung nachhaltige Rezeptideen und verschiedene Tipps: „Die Ernährungswende braucht wenig Investitionen und jeder kann sie von heute auf morgen umsetzen. Das nächste Mal einfach die Fleischportion etwas reduzieren und stattdessen mehr von der Beilage essen.“

Interaktiver Stadtteilspaziergang durch Sendling und Isarvorstadt: alle Infos

Der Audio-Guide wird auf einer Homepage zusammen mit einem Stadtplan, Hintergrundinformationen, historischen Bildern und Quellenangaben kostenlos und permanent zur Verfügung gestellt. Die Hördatei kann direkt vor Ort, zuhause oder an jedem beliebigen Ort auf dem Smartphone, Computer oder MP3-Spieler per Download oder Stream angehört werden. Die Tour ist 2,8 Kilometer lang und dauert 120 Minuten.

„Ernährungswende in Sendling“

Alle Informationen unter www.sendling-audiotour.de oder bei Tour-Gestalterin Ella von der Haide, 0176/ 34 71 29 21, info@eine-andere-welt-ist-pflanzbar.de.

Autoren: Gabriele Uelses / Theresa Reich

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare