Sechs Monate Unterricht auf einem Segelschiff

Lernen auf hoher See: Schülerin aus München segelt beim „Ocean College“ um die Welt

Rückkehr der "Pelican of London" vom „Ocean College“
+
Seit 2017 segeln Schüler aus ganz Deutschland dank des „Ocean College“ über den Atlantik und zurück.
  • Romy Ebert-Adeikis
    VonRomy Ebert-Adeikis
    schließen

Ungewöhnlicher Unterricht: Beim „Ocean College“ lernen Schüler sechs Monate lang auf einem Segelboot. Hallo hat mit einer Teilnehmerin aus München gesprochen.

München - Wenn am Dienstag das neue Schuljahr startet wird am Luitpold-Gymnasium der Platz von Hanna freibleiben. Die 15-Jährige aus dem Glockenbachviertel drückt heuer erst ab dem 25. September die Schulbank – auf einem Segelschiff. Sie ist Teil der Crew beim „Ocean College“.

Statt Auslandsjahr auf einem Segelschiff über den Atlantik

„Eigentlich wollte ich ein Auslandsjahr in Kanada machen“, sagt die Zehntklässlerin. Doch über Bekannte erfährt sie von der schwimmenden Schule. „Sechs Monate lang auf einem Schiff um die Welt. So eine Chance habe ich nie wieder.“

Die 15-Jährige Hanna aus München nimmt dieses Schuljahr am „Ocean College“ teil.

Seit 2017 segeln jedes Jahr Schüler aus ganz Deutschland über den Atlantik nach Mittelamerika und wieder zurück. Dabei lernen sie, die 45 Meter lange „Pelican of London“, die einem mittelalterlichen, arabischen Piratenschiff nachempfunden ist, selbst zu steuern.

Ocean College: Sechs Tage die Woche vier Stunden Unterricht

An sechs Tagen die Woche haben sie vier Stunden Unterricht. Dafür sind drei Lehrer an Bord. „Der Unterschied ist, dass wir vieles praktisch lernen“, sagt die 15-Jährige. So geht die Crew in Costa Rica an Land, um den Regenwald zu erkunden und einen Spanischkurs zu machen. „Ich nehme aber meine Schulbücher mit, damit ich Sachen selbst nacharbeiten kann.“

Vor Heimweh hat Hanna keine Angst: „Auf dem Schiff ist man ja nie alleine. Die Leute dort werden sicher wie eine zweite Familie.“ Verzichten müssen die Schüler die meiste Zeit auf Internet und Handy. „Am meisten vermissen werde ich aber mein eigenes Zimmer“, sagt Hanna. Auf dem Schiff wird sie mit fünf anderen Mädchen zusammenwohnen.

Für das „Ocean College“ bewerben können sich Schüler ab 15 Jahren. Für die Reise inklusive Vorbereitungstraining und Ausstattung zahlen die Eltern 25 500 Euro.

Erstmals eigener Ministerialbeauftragter für die Gymnasien in München

Seit 1. August hat München einen eigenen Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in der Stadt: Oberstudiendirektor Gerhard Maier ist damit für gut 60 Schulen der Vermittler zum Kultusministerium. Im Interview verrät er, was er als die größten Herausforderungen für das Münchner Schulwesen sieht und wie gut die Gymnasien der Stadt für ein neues Schuljahr unter Corona-Bedingungen gewappnet sind.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Trauer im Tierpark Hellabrunn: Tragischer Unfall auf Erdmännchen-Anlage ‒ Alle Mangusten sterben im Schlaf
München Süd
Trauer im Tierpark Hellabrunn: Tragischer Unfall auf Erdmännchen-Anlage ‒ Alle Mangusten sterben im Schlaf
Trauer im Tierpark Hellabrunn: Tragischer Unfall auf Erdmännchen-Anlage ‒ Alle Mangusten sterben im Schlaf
Einfach gemütlicher: Der Resi-Huber-Platzes soll schöner werden
München Süd
Einfach gemütlicher: Der Resi-Huber-Platzes soll schöner werden
Einfach gemütlicher: Der Resi-Huber-Platzes soll schöner werden
Update: Das Bootsfahrverbot auf der Isar ist aufgehoben
München Süd
Update: Das Bootsfahrverbot auf der Isar ist aufgehoben
Update: Das Bootsfahrverbot auf der Isar ist aufgehoben
Gedankenlesen – keine Hexerei...
Gedankenlesen – keine Hexerei...

Kommentare