1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Süd

Großaufgebot an der Reichenbachbrücke: Feuerwehr München rettet 26-Jährigen aus der Isar

Erstellt:

Von: Marco Litzlbauer

Kommentare

Die Feuerwehr München hat am Wochenende an der Reichenbachbrücke einen Mann aus der Isar gerettet.
Die Feuerwehr München hat am Wochenende an der Reichenbachbrücke einen Mann aus der Isar gerettet. © Feuerwehr München

München: Die Feuerwehr hat am Wochenende einen 26-Jährigen an der Reichenbachbrücke gerettet. Er war zuvor in die Isar gefallen. Die Hintergründe...

In der Nacht auf Samstag wurde gegen 3.15 Uhr ein Großaufgebot an Rettungskräften mit dem Schlagwort „Wasserrettung - eine Person im Wasser“ an die Isar alarmiert. In Höhe der Reichenbachbrücke sei eine Person treibend in der Isar - wurde der Integrierten Leitstelle gemeldet.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Reichenbachbrücke München: Feuerwehr rettet am Wochenende Mann aus der Isar

Der Einsatzführungsdienst, zwei Wasserrettungseinheiten, ein Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie mehrere Streifenwagen der Polizei München waren laut der Feuerwehr im Einsatz.

+++ Die aktuelle Inzidenz für München und Bayern am Sonntag, 12. Juli +++

An der Einsatzstelle an der Reichenbachbrücke sei schnell klar geworden, dass ein 26-jähriger Mann, der mit durchnässten Klamotten auf einem Mittelsteg stand, die vermeintliche Person im Wasser war. Der Mann war etwa fünf Meter am Rande der Isar ins Wasser gefallen und konnte sich im Anschluss selbst an den Mittelsteg retten.

Reichenbachbrücke München: 26-Jähriger war unterkühlt und musste in Klinik

Die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst versorgten den unterkühlten Mann und brachten ihn im Anschluss mit Hilfe eines Flaschenzugs, welcher an einer Drehleiter befestigt war, an die Oberfläche.

+++ Mann schubst Frau am Hauptbahnhof vor die Münchner S-Bahn +++

Der 26-Jährige wurde danach in den Schockraum einer Münchner Klinik transportiert.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare