Dreiste Tat

Schwerhörige Seniorin ausgeraubt als sie die Wohnung lüftet

+
Die Spurensicherung am Fenster nach einem Einbruch.

Die Bewohnerin einer Erdgeschosswohnung lüftete in Solln ihre Wohnräume, wozu sie das auf der Rückseite des Wohnanwesens befindliche Schlafzimmerfenster öffnete... 

München – Eine Bewohnerin einer Erdgeschosswohnung lüftete in einem Mehrfamilienhaus in Solln ihre Wohnräume, wozu sie das auf der Rückseite des Wohnanwesens befindliche Schlafzimmerfenster öffnete. 

Diesen Umstand nutzte ein unbekannter Täter am Mittwoch zwischen 10:30 Uhr und 18:00 Uhr aus, um ungehindert in die Wohnung der älteren schwerhörigen Dame einzusteigen und die Zimmer zu durchsuchen, während sie sich ebenfalls in ihrer Wohnung befand. Sie bemerkte den Täter nicht. 

Dieser entfernte sich danach mit verschiedenen Schmuckgegenständen im Wert von mehreren Hundert Euro. Die Dame bemerkte den Diebstahl am nächsten Tag und informierte die Polizei. 

Zeugenaufruf 

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich Buchauerstraße, Franz-Hals-Straße, Kirchbachweg (Solln) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium München/jh

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen 

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Meistgelesen

OB Dieter Reiter: "Wir haben zu spät und nicht genügend kommuniziert"
OB Dieter Reiter: "Wir haben zu spät und nicht genügend kommuniziert"
Petition für Krebs-Klinik gestartet
Petition für Krebs-Klinik gestartet
FCC Wacker: 20-jähriges Jubiläum – Eigentor für Firmen?
FCC Wacker: 20-jähriges Jubiläum – Eigentor für Firmen?
Aus für 60er-Bunker? –Lokalpolitiker fordern anderweitige Nutzung  
Aus für 60er-Bunker? –Lokalpolitiker fordern anderweitige Nutzung  

Kommentare