Wärme aus der Tiefe

Heizen mit Geothermie ab 2020: Größte Anlage Deutschlands entsteht gerade in Sendling

Eine Fußballfeld große Fläche musste vorbereitet werden, damit an der Schäftlarnstraße gebohrt werden konnte.
1 von 7
Eine Fußballfeld große Fläche musste vorbereitet werden, damit an der Schäftlarnstraße gebohrt werden konnte.
Über 60 Meter lang sind die einzelnen Rohre, die für die bis zu 4400 Metern lange Bohrungen zusammen gesteckt werden.
2 von 7
Über 60 Meter lang sind die einzelnen Rohre, die für die bis zu 4400 Metern lange Bohrungen zusammen gesteckt werden.
Helge-Uve Braun, technischer Geschäftsführer der SWM, zeigt den SPD-Stadträten Christian Vorländer (im Vordergrund) und Jens Röver einen kleineren Bohrkopf. Der für die Bohrungen eingesetzte Bohrkopf hat einen Durchmesser von circa 60 Zentimetern.
3 von 7
Helge-Uve Braun, technischer Geschäftsführer der SWM, zeigt den SPD-Stadträten Christian Vorländer (im Vordergrund) und Jens Röver einen kleineren Bohrkopf. Der für die Bohrungen eingesetzte Bohrkopf hat einen Durchmesser von circa 60 Zentimetern.
Hier entsteht das Speicherwerk, der die Anlage flexibler in der Versorgen machen wird und circa 2000 Megawatt-Stunden Kapazität hat.
4 von 7
Hier entsteht das Speicherwerk, der die Anlage flexibler in der Versorgen machen wird und circa 2000 Megawatt-Stunden Kapazität hat.
Malm heißt die Thermalwasserführende Steinschicht, die in Richtung der Alpen immer tiefer liegt – je tiefer sie liegt, desto höher ist die Temperatur des Wassers.
5 von 7
Malm heißt die Thermalwasserführende Steinschicht, die in Richtung der Alpen immer tiefer liegt – je tiefer sie liegt, desto höher ist die Temperatur des Wassers.
Zuerst wurde vertikal gebohrt, dann neigt sich die Bohrung bis zu 70 Grad. In München gibt es drei Dubletten-Bohrungen, was einzigartig ist drei Förder- und drei Injektionsbohrungen.
6 von 7
Zuerst wurde vertikal gebohrt, dann neigt sich die Bohrung bis zu 70 Grad. In München gibt es drei Dubletten-Bohrungen, was einzigartig ist drei Förder- und drei Injektionsbohrungen.
Der Abstand zwischen den Durchstoßpunkten in die Malmschicht beträgt 1,2 Kilometer. Ab 200 Metern Tiefe müssen Pumpen das Wasser zur Oberfläche transportieren. Seismische Untersuchungen in 3D zeigten, wo die Bohrungen am besten platziert sein müssen, um möglichst effektiv zu sein. Die bisherigen Ergebnisse übertreffen die Erwartungen.
7 von 7
Der Abstand zwischen den Durchstoßpunkten in die Malmschicht beträgt 1,2 Kilometer. Ab 200 Metern Tiefe müssen Pumpen das Wasser zur Oberfläche transportieren. Seismische Untersuchungen in 3D zeigten, wo die Bohrungen am besten platziert sein müssen, um möglichst effektiv zu sein. Die bisherigen Ergebnisse übertreffen die Erwartungen.

Spätestens durch „Fridays for Future“ sind die Themen Klimaschutz und Energieeffizienz in den Köpfen der Münchner präsent. Und auch in Sendling stehen alle Zeichen auf Zukunft.

München – Circa 100 Grad heißes Wasser aus rund drei Kilometern Tiefe: Mit dieser Wärmeleistung – mehr als 50 Megawatt – sollen rund 80 000 Münchner in der Innenstadt, Perlach und Sendling versorgt werden. 

Auf dem Gelände des Heizkraftwerks Süd an der Schäftlarnstraße geht kommendes Jahr die größte Geothermie-Anlage Deutschlands in Betrieb. Die Vision der SWM: Bis 2040 soll München die erste deutsche Großstadt werden, in der Fernwärme zu hundert Prozent aus regenerativen Energien gewonnen wird. 

Wichtig für die Energiewende, denn: Im Privathaushalt benötigen Heizung und Warmwasserbereitung mit rund 90 Prozent die meiste Energie.

Besonders im Münchner Süden ist das Potenzial für Geothermie groß. Entscheidend ist das Thermalwasservorkommen in der Kalksteinschicht – Malm genannt. Je tiefer dieses liegt, desto höher ist die Temperatur – die Schicht fällt in Richtung der Alpen tiefer – in München sind es um die 100 Grad, in Sauerlach bereits rund 140. 

Vier der sechs geplanten Bohrungen sind abgeschlossen. Was das Projekt insgesamt kosten wird, lässt sich derzeit laut SWM noch nicht beziffern.

Sabina Kläsener

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mit Petition zur Modernisierung: Unterschriften sollen Kletteranlage retten
Mit Petition zur Modernisierung: Unterschriften sollen Kletteranlage retten
Erst schrie er Nazi-Parolen – Dann griff er die Polizei an
Erst schrie er Nazi-Parolen – Dann griff er die Polizei an

Kommentare