Was wird neu 2020? Die Jahresvorschau der BA- und Gemeinde-Chefs 

"Achtung, Baustelle!" – Die große Jahresvorschau für 2020

An der Hans-Preißinger-Straße 8 findet der Gasteig sein vorübergehendes Zuhause.

Die Bagger und Kräne, sie stehen überall in Sendling. Und auch 2020 wird im sechsten Stadtbezirk fleißig weitergebaut. Was alles noch geschieht, erklärt der BA-Chef in Hallo...

Sendling – Was sich im neuen Jahr im Viertel tut, fasst Markus Lutz (SPD), Vorsitzender des Bezirksausschusses, zusammen.

Markus Lutz (SPD), Vorsitzender des Bezirksausschuss.

Bauarbeiten in diesem Jahr

  • „Im Sommer findet der Spatenstich am Herzog-Ernst-Platz statt.“ Für das Projekt hatte der BA im vergangenen Jahrzehnt gekämpft. Dort sollen nun 227 bezahlbare Wohnungen entstehen. 
Statt der sogenannten „Sendlinger Wüste“ entstehen am Herzog-Ernst-Platz bezahlbare Wohnungen.
  • Auch an der Plinganserstraße soll bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden: „Dort entstehen etwa 200 Wohnungen der GWG. Die Pläne sollen 2020 noch überarbeitet werden, aber ansonsten ist das Projekt eigentlich fertig.“
  • „Am Rewe-Park wird im ersten Quartal der Abriss stattfinden und die Bauarbeiten werden beginnen. Der Baustellenverkehr muss wohl über die Impler- und Alramstraße erfolgen. Dafür werden voraussichtlich Parkplätze wegfallen.“ 
  • „Beim Gasteig-Interim erfolgen 2020 die Großmaßnahmen. Tempo-30 in der Schäftlarnstraße würden wir uns wünschen.“ 
  • „Ich gehe davon aus, dass die Pläne für die Großmarkthalle bis zum Ende der Legislaturperiode kommen werden. Der Investor ist ein Sendlinger Unternehmer und hat gute Pläne, so viel kann man schon sagen.“ 

Sendlinger Verkehr im Jahr 2020

  • „Allgemein ist die größte Herausforderung im Viertel der viele Verkehr. Wenn man sich zum Beispiel die Plinganserstraße anschaut: Da ist viel los – sowohl auf den Straßen, als auch auf den Radlwegen. Man muss die S-Bahn weiter ausbauen. Damit könnten so viel mehr Menschen auf Schienen gebracht werden.“ 
  •  „Im Februar soll das Verkehrskonzept für Neuhofen kommen. Eine Vekehrsberuhigung und mehr Bäume sind wichtig, damit das Industriegebiet zu einem Wohngebiet wird.“ 
  • „An der Implerstraße wünschen wir uns weiter einen Radweg auf der Straße.“

Feiern und Ereignisse in Sendling in 2020

„Natürlich findet das Harrasfest statt. 2020 wird es ein großes Gedenken an die Sendlinger Mordweihnacht geben. Auch sollen weitere Gedenkstätten für Opfer des Nationalsozialismus entstehen. 

Neuer Treff in Grünwald

Grünwald – Mehr Einsatz für die Umwelt und ein weiteres Schwimmbecken: Bürgermeister Jan Neusiedl (CSU) gibt einen Überblick darüber, was sich in der Gemeinde Grünwald im letzten Jahr getan hat und was 2020 ansteht.

Bürgermeister von Grünwald  Jan Neusiedl

 „Im Jahr 2019 wurde die Entscheidung getroffen, ein zusätzliches Lehrschwimmbecken als Erweiterung der Schwimmhalle im Grünwalder Freizeitpark zu bauen. Aktuell wird die Entwurfsplanung erarbeitet und dem Gemeinderat voraussichtlich im Frühjahr vorgestellt. Der Klimaschutz ist uns ein großes Anliegen. Aus diesem Grund hat der Gemeinderat einstimmig ein Förderprogramm für die E-Mobilität beschlossen. Wir haben im vergangenen Jahr unter Hochdruck daran gearbeitet, dass 15 Radstationen des MVG Rades installiert werden konnten. Ebenso hat die Gemeinde sich dazu entschieden, auf kommunalen Grünflächen biologische Vielfalt zu fördern. 

"Diese Begegnungsstätte wurde von Anfang an äußerst gut angenommen.“, erklärt Bürgermeister Neusiedl.

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde hat die Nachbarschaftshilfe Grünwald das Café ‚Treffpunkt‘im September neu ins Leben gerufen. Sowohl Mitarbeiter der Nachbarschaftshilfe als auch ehrenamtliche Helfer sorgen im ‚Treffpunkt‘ für das leibliche Wohl.“

soph

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen: 

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schlittenhügel auf der Großmarkthalle? – Wie Stadt und Händler die neuen Pläne finden
Schlittenhügel auf der Großmarkthalle? – Wie Stadt und Händler die neuen Pläne finden
Graffiti-Kunst statt Schmiererei – Künstler sollen Unterführung legal besprühen 
Graffiti-Kunst statt Schmiererei – Künstler sollen Unterführung legal besprühen 
Am Schlachthof stinkt es weiter – Anwohner beschweren sich wiederholt über den Geruch
Am Schlachthof stinkt es weiter – Anwohner beschweren sich wiederholt über den Geruch
Garmischer Straße: Auto überschlägt sich mehrfach - Verursacher fährt einfach weiter
Garmischer Straße: Auto überschlägt sich mehrfach - Verursacher fährt einfach weiter

Kommentare