Die Jahresvorschau der BA- und Gemeinde-Chefs 

Was wird neu 2020? Gibt es einen Entscheid fürs Bad?

+
Das Pullacher Schwimbad ist sanierungsbedürftig. Im Gemeinderat herrscht Uneinigkeit darüber, wo die neue Halle hin soll.

Umweltschutz, Zukunft der Grundschule und Schwimmbadneubau. Das geschieht in Pullach in 2020...

Pullach – Susanna Tausendfreund (Grüne), Bürgermeisterin von Pullach, zieht ein Resümee für das Jahr 2019 und berichtet, welche Maßnahmen die Gemeinde zur Verbesserung des Klimas ergreift und wie es um die Zukunft der Schulen in Pullach steht. 

Susanna Tausendfreund, Bürgermeisterin von Pullach.

„Wichtig war vor allem der Kauf von 55 Hektar Wald durch die Gemeinde. Damit übernehmen wir die Verantwortung für wertvolle Hangwälder und für das Isartal. Im Mai haben wir ein neues Förderprogramm Klimaschutz aufgelegt, mit dem wir viele kleine private Maßnahmen finanziell unterstützen. Mit unserem Programm „Blühendes Pullach“ haben wir in diesem Jahr den Grundstein für neue Blühwiesen in unserer Gemeinde gelegt. Und unser Gemeinderat hat dieses Jahr die Musterresolution zur Agenda 2030 unterzeichnet, was bedeutet, dass wir uns auf lokaler Ebene aktiv daran beteiligen möchten, die von der UN vorgelegten 17 globalen Entwicklungsziele bis 2030 zu erreichen. 

Ein sehr wichtiges Thema sind unsere Schulen. Zur Zukunft der Grundschule und der Mittelschule hat der Gemeinderat 2019 weitreichende Beschlüsse gefasst. 2020 geht es darum, Planungsfortschritte zu erzielen. 

Außerdem brauchen wir endlich eine Einigung in Sachen Schwimmbadneubau. Enttäuschend ist, dass wir mit dem Neubau unseres Freizeitbades nicht vorangekommen sind. Hier muss 2020 endlich etwas geschehen!“

soph

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen: 

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Doppelter Derzbachhof – Namens-Streit um den historischen Bauernhof an der Forstenrieder Allee
Doppelter Derzbachhof – Namens-Streit um den historischen Bauernhof an der Forstenrieder Allee

Kommentare