Abriss an der Steinerstraße

München: Ehemalige Neuhofschulen abgerissen – 288 neue Wohnungen und trotzdem Ärger

Hier sollen 288 Eigentumswohnungen entstehen.
+
Hier sollen 288 Eigentumswohnungen entstehen.

In Sendling sollen 288 neue Wohnungen entstehen. Dafür wurde das alte Gebäude der Neuhofschulen  abgerissen. Es gibt jedoch Ärger um das Vorhaben...

  • Die Neuhofschulen in Sendling wurden abgerissen.
  • Nun sollen in der Steinerstraße neue Wohnungen enstehen.
  • BA sieht das Vorhaben weiter kritisch.

Sendling – Von den ehemaligenNeuhofschulen an der Steinerstraße ist nicht mehr viel übrig. Das Gebäude, das seit Jahren leer stand, weicht einem Neubau. 288 Eigentumswohnungen sind geplant.Und jetzt auch genehmigt. 

Der Sendlinger Bezirksausschuss beurteilte das „charmante Ensemble mit außergewöhnlichen Eigentumswohnungen“, wie es auf der Website des Projektentwicklers heißt, von Anfang an kritisch. 

„Wir bekommen damit zwar Wohnungen, aber nichts für das Viertel“, kritisiert Markus Lutz (SPD), Vorsitzender des Gremiums. An der Stelle sei kein Bebauungsplan erlassen worden, weshalb keine soziale Bodennutzung, also geförderter Wohnungsbau, notwendig sei. 

So schaut die Baustelle an der Steinerstraße derzeit aus.

Der Bezirksausschuss hatte deshalb Anfang des Jahres einen Antrag gestellt, für die Steinerstraße einen Bebauungsplan festzulegen. 

Auf Anfrage beim Planungsreferat teilt Sprecher Thorsten Vogel mit, dass „im vorliegenden Fall nur in sehr geringfügigem Maße geförderter Wohnungsbau entstünde, da bereits ein sehr hohes Ausgangsbaurecht vorliegt.“ 

Ein Bebauungsplanverfahren werde deshalb nicht eingeleitet. Da der Bauherr nun auch eine Kita plane, sei eineForderung des BA-Antrages abgegolten, „nämlich dass durch den Investor ein Beitrag zur sozialen Infrastruktur geleistet werden soll.“ 

Neben den Eigentumswohnungen und der Kita wird auf dem etwa acht Hektar großen Areal auch ein Café entstehen. Die Bauarbeiten sollen im September beginnen. 

soph

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München: Rassistische Beleidigungen in der U-Bahn – Mann geht auf türkisches Ehepaar los
München: Rassistische Beleidigungen in der U-Bahn – Mann geht auf türkisches Ehepaar los
München: Tierpark Hellabrunn darf die Besucherzahlen erhöhen
München: Tierpark Hellabrunn darf die Besucherzahlen erhöhen
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind
Vision für Herzog-Ernst-Platz – Bezirksausschuss fordert Umgestaltung
Vision für Herzog-Ernst-Platz – Bezirksausschuss fordert Umgestaltung

Kommentare