Zeugenaufruf

Einbrüche in Einfamilienhäuser – Beute im Wert von mehreren zehntausend Euro mitgenommen

Zwei Fälle von Wohnungseinbrüchen ereignetetn sich über die Feirtage, als die Bewohner nicht zu Hause waren.
+
Zwei Fälle von Wohnungseinbrüchen ereignetetn sich über die Feirtage, als die Bewohner nicht zu Hause waren.

Bislang unbekannte Täter brachen über die Feiertage gewaltsam in Einfamilienhäuser ein und entwendeten mehrere Wertgegenstände, sowie Bargeld. Die Polizei sucht zu nun nach Zeugen...

Neuhausen/Grünwald – In den vergangenen Tagen bzw. Wochen kam es gleich zu zwei Fällen, bei denen in Einfamilienhäuser eingebrochen wurde. Zur Zeit der Einbrüche waren die Familien jeweils nicht zu Hause.

Fall 1 in Neuhausen: 

Bislang unbekannte Täter verschafften sich im Zeitraum von Freitag, 20.12.2019, 18:00 Uhr bis Donnerstag, 02.01.2020, 21:30 Uhr, gewaltsam durch eine unversperrte Seitentür Zugang zu einem Einfamilienhaus in der Lachnerstraße im Stadtteil Neuhausen.

Anschließend durchsuchten der oder die unbekannten Täter die Räumlichkeiten nach Bargeld und Wertgegenständen. Insgesamt erbeuteten die Einbrecher Bargeld, Schmuck und sonstige Wertgegenstände im Gesamtwert von mehreren zehntausend Euro. 

Im Anschluss an die Tat konnten der oder die Einbrecher unerkannt flüchten.

Fall 2 in Grünwald:

 In der Zeit von Freitag, 03.01.2020, 13:50 Uhr bis Sonntag, 05.01.2020, 15:00 Uhr, drangen unbekannte Täter in der Gabriel-von-Seidl-Straße in Grünwald gewaltsam über ein blickgeschütztes Fenster in ein Einfamilienhaus ein.

Im Anschluss wurden die Räume durch die Täter nach Wertgegenständen und Bargeld durchsucht. Hierbei konnten diverse Schmuckgegenstände im Gesamtwert von mehreren zehntausend Euro erbeutet werden. Die Einbrecher konnten sich im Anschluss unerkannt vom Anwesen entfernen.

In beiden Fällen waren die Bewohner während der Einbrüche nicht zuhause.

Zeugenaufruf: 

Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Lachnerstraße in Neuhausen sowie in der Gabriel-von-Seidl-Straße in Grünwald Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesen Vorfällen stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizei/fb

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen:

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Meistgelesen

München: Rassistische Beleidigungen in der U-Bahn – Mann geht auf türkisches Ehepaar los
München: Rassistische Beleidigungen in der U-Bahn – Mann geht auf türkisches Ehepaar los
München: Tierpark Hellabrunn darf die Besucherzahlen erhöhen
München: Tierpark Hellabrunn darf die Besucherzahlen erhöhen
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind
Vision für Herzog-Ernst-Platz – Bezirksausschuss fordert Umgestaltung
Vision für Herzog-Ernst-Platz – Bezirksausschuss fordert Umgestaltung

Kommentare