„Die Gewofag weiß Bescheid, passiert ist seit acht Wochen nichts“

Nur Laues aus der Leitung

+
Brrrr, das Wasser ist fürs Duschen und Baden zu kalt. Anneliese Hanselmann hat sich oft beschwert. Passiert ist nichts.

München – Monatelang ließ die Gewofag Mieter aus Sendling hängen – obwohl sie wusste, dass diesen maximal lauwarmes Wasser zur Verfügung stand – Ein Mieterverein-Experte gibt in Hallo Ratschläge

Bei Anneliese Hanselmann (82) plätschert es lau – das Wasser. Seit zwei Monaten kommt aus den Hähnen ihrer Gewofag-Wohnung in Sendling nur lauwarmes Wasser: „Ich habe immer wieder gemessen. Meistens waren es um die 40 Grad – nie über 50 Grad“, klagt die 82-Jährige. Neben Hanselmann sind dutzende Parteien betroffen. „Die Gewofag weiß Bescheid, passiert ist seit acht Wochen nichts.“

Als sie den Mangel festgestellt hat, hat Hanselmann sofort bei der Notfallnummer der Gewofag angerufen. „Ich wurde vertröstet, es hieß, die Handwerker seien überlastet.“ Aber Hanselmann blieb dran: Sie verständigte die Gewofag mehrmals und schrieb einen Brief: „Ich bin wirklich keine Meckerin, aber im Laufe des Oktobers habe ich dreimal angerufen und es ist nichts passiert“, schreibt sie in ihrem Brief, der der Redaktion vorliegt. Eine Antwort hat sie bis heute nicht bekommen.

Auch andere Mieter des 25-Parteien-Hauses sowie des betroffenen Nachbarhauses haben sich an die Gewofag gewandt. Der Mangel wurde bis heute nicht behoben. „Das ist ganz typisch für die Gewofag. Offenbar gibt es bei ihnen ein schwaches Reparaturmanagement“, erklärt Volker Rastätter, Geschäftsführer des Münchner Mietervereins auf Hallo-Anfrage.

Die Gewofag beruft sich darauf, dass es keinen „Komplettausfall der Warmwasserversorgung gab. Die Temperatur lag im Mittel. Dieser Wert ist zwar nicht zufriedenstellend, aber auch nicht als gravierend einzustufen“, schreibt die Gewofag-Sprecherin. Man habe einen Techniker geschickt. Nachdem er zunächst nichts feststellen konnte, erkannte er beim zweiten Anlauf im November einen Defekt – „der war nicht offensichtlich und die Fehlermitteilung daher komplex“.

Anneliese Hanselmann wartet auch rund acht Wochen nach dem ersten Anruf auf heißes Wasser: „Abwaschen geht nicht, an Duschen und Baden ist gar nicht zu denken.“ Soll eine Badewassertemperatur von 41 Grad erreicht werden, muss das Wasser 45 Grad heiß sein. Obendrein befürchtet sie Legionellen – die werden erst bei einer Wassertemperatur von 60 Grad abgetötet. Die Gewofag verspricht: Wenn alles nach Plan läuft, werde das Ersatzteil kommende Woche eingebaut – nach vielen lauen Wochen.

Ines Weinzierl

Werden Mängel nicht behoben, kann man Miete zurückfordern

Volker Rastätter ist Geschäftsführer des Münchner Mietervereins.

Heizung kaputt, Wasser zu kalt: Was die Mieter bei Mängeln tun können, erklärt Volker Rastätter, Geschäftsführer des Münchner Mietervereins (www.mieterverein-muenchen.de) in Hallo München.

Knapp zwei Monate lauwarmes Wasser. Ist das für Münchner Verhältnisse lange?
Das ist schon ein langer Zeitraum. Offenbar gibt es bei der Gewofag ein schwaches Reparaturmanagement. Das Problem ist nicht neu.

Was raten Sie Mietern, wenn Mängel auftreten?
Man sollte das Problem umgehend dem Vermieter mitteilen – am besten so genau wie möglich. In diesem Fall: Wie warm das Wasser genau ist.

Tut sich dann nichts, wie verfährt man weiter?
Wenn man an Mietminderung denkt, muss man das dem Vermieter mitteilen. Die Miete sollte man aber trotzdem unter Vorbehalt weiterzahlen. Wird der Mangel nicht behoben, kann man beispielsweise bei kaltem Wasser 40 Prozent der Miete zurückfordern.

Kann man selbst einen Handwerker bestellen und die Rechnung an den Vermieter schicken?
Das hängt vom Mangel ab. Bei Wasserproblemen kommt ein externer Handwerker nicht zu den Anlagen im Keller. Andernfalls ist das aber möglich.

Nehmen Wohnungsmängel in München zu?
Sie nehmen aufgrund der Sanierungen, die exorbitante Mieten nach sich ziehen, derzeit eher ab.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

HOLIDAY ON ICE entdeckt ATLANTIS
HOLIDAY ON ICE entdeckt ATLANTIS
Gefahr, Abgase und Lärm: Tempo 30 für die Lindwurmstraße gefordert
Gefahr, Abgase und Lärm: Tempo 30 für die Lindwurmstraße gefordert

Kommentare