Hoher Sachschaden

Flucht quer durch Sendling ‒ Münchner (17) ohne Führerschein flieht in Mietauto vor Polizei-Kontrolle

Ein Raser hat mit einem Video selbst für seine Anzeige gesorgt.
+
Ein 17-jähriger Münchner ohne Führerschein flüchtete vor einer Polizei-Kontrolle.
  • Jonas Hönle
    VonJonas Hönle
    schließen

Ein 17-jähriger Münchner flieht in einem Carsharing-Fahrzeug vor einer Polizei-Kontrolle quer durch Sendling - erst ein zweiter Unfall stoppt seine Flucht.

Bei der Flucht vor einer Polizei-Kontrolle hat ein 17-jähriger Münchner am Freitag einen hohen Sachschaden verursacht. Außerdem fuhr er ohne gültigen Führerschein.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Wie das Polizeipräsidium München mitteilt, wollte eine Streife den Münchner kontrollieren, nachdem er mit überhöhter Geschwindigkeit am Harras in die Plinganserstraße abbog.

Jedoch floh der 17-Jährige in dem Mietauto eines Carsharing-Anbieters vor der Kontrolle. So beschleunigte er stark und missachtete mehrere Verkehrsvorschriften.

Flucht vor Polizei-Kontrolle quer durch Sendling - Münchner ohne Führerschein fliegt in Mietauto

Der 17-Jährige flüchtete durch mehrere kleine Straßen in Sendling und wollte schließlich in der Hofmannstraße über den Parkplatz eines Discounters entkommen. Aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit verlor er jedoch die Kontrolle über seinen Pkw und rammte dadurch die dortige Schranke sowie ein Hinweisschild.

Trotz des Unfalls flüchtete der 17-Jährige weiter und kollidierte beim Abbiegen auf die Boschetsrieder Straße mit zwei großen Steinen, die sich auf dem dortigen Mittelgrünstreifen befanden. Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw erheblich beschädigt und war nicht mehr fahrbereit.

Der 17-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

An dem gemieteten Pkw entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro.

Gegen den Münchner wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie verbotenen Kraftfahrzeugrennens ermittelt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Boschetsrieder Straße auf Höhe der Unfallstelle in westlicher Fahrtrichtung für ca. zwei Stunden gesperrt werden.

Zeugenaufruf der Polizei München

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang bzw. dem Vorgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Parklizenzen: Bald kostet’s in noch mehr Vierteln
München Mitte
Parklizenzen: Bald kostet’s in noch mehr Vierteln
Parklizenzen: Bald kostet’s in noch mehr Vierteln
Weiß Ferdl, der (un)vergessene Volkssänger
Weiß Ferdl, der (un)vergessene Volkssänger
Wegen Personalmangel – Hort kündigt Kindern
München Süd
Wegen Personalmangel – Hort kündigt Kindern
Wegen Personalmangel – Hort kündigt Kindern
Weniger Party – Mehr Kultur
München Süd
Weniger Party – Mehr Kultur
Weniger Party – Mehr Kultur

Kommentare