1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Süd

Kleider aus Oper, Musical und Ballett ergattern: Kostümverkauf am Gärtnerplatztheater findet wieder statt

Erstellt:

Von: Katrin Hildebrand

Kommentare

Kostümdirektorin Inge Schäffner präsentiert im Fundus ein Kinder-Fischkostüm.
Kostümdirektorin Inge Schäffner präsentiert im Fundus ein Kinder-Fischkostüm. © Katrin Hildebrand

Das Gärtnerplatztheater verkauft endlich wieder ausrangierte Kostüme - heuer mit Tickets. Wie und wann die Münchner an die begehrten Teile kommen:

Isarvorstadt - Beim letzten Mal standen die Menschen bis zur U-Bahn-Station Fraunhoferstraße Schlange. Jeder in der Hoffnung, eine der aufsehenerregenden Roben aus dem Fundus zu ergattern. Diesmal kann das nicht passieren. Beim aktuellen Kostümverkauf des Gärtnerplatztheaters am Samstag, 23. Juli, gibt es Karten. Zum Preis von zwei Euro können Interessierte eine bestimmte Uhrzeit buchen, ab der sie genüsslich im Fundus der ausgemusterten Kleider stöbern können und vielleicht das eine oder andere Meisterstück aus einem Musical, einer Oper, Operette oder einem Ballett ergattern.

Hallo München
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Kostümverkauf am Gärtnerplatztheater: Wie und Wann die Münchner an die begehrten Teile kommen

Mit dabei sind diesmal Kostüme aus „Pumuckl“, „Priscilla – Königin der Wüste“ oder „Viktoria und ihr Husar“. Diese und weitere Stücke wurden aus dem Programm genommen und mussten Platz für neue Produktionen machen. Dank des Kostümverkaufs soll sich nun auch der Fundus wieder lichten, der nicht im Theater selbst, sondern in einem Hinterhof an der Klenzestraße liegt.

„Normalerweise machen wir die Aktion ja immer kurz vor Fasching“, erklärt Theatersprecher Roman Staudt. „Dann haben die Käufer gleich ein Kostüm. Letztes Jahr allerdings ging es wegen Corona nicht, und auch heuer gab es zu dieser Zeit noch zu viele Beschränkungen. Daher findet das Ganze nun im Sommer statt.“ Der nächste Fasching kommt bestimmt.

Wie viele Kleider, Hosen, Mäntel, Hüte, Schuhe, Perücken, Brillen, Handschuhe und Fantasie­gewänder diesmal im Angebot sind, kann Kostümdirektorin Inge Schäffner nicht genau sagen. „Unmengen“, meint sie. „Vieles besteht aus wertvollen Stoffen, alles ist handgearbeitet.“ Wenn die Studiobühne des Theaters am Samstag um 10 Uhr zum großen Verkauf öffnet, wird sie selbst vor Ort sein, die Roben erklären und bei der Auswahl beraten.

Kleidung gibt es in den verschiedensten Größen: für Herren, Damen, Kinder. Auch an Schuhen ist so ziemlich das ganze Spektrum vertreten. Und an Stilrichtungen – von faschingstauglich bis edel. Sogar für die Pride Week und den Christopher Street Day im nächsten Jahr ist die Auswahl groß. „Vom Musical ,Priscilla‘ sind jede Menge Fummel, Dragqueen-Outfits und Showkostüme da“, erklärt Theatersprecher Staudt. Und Schäffner fügt hinzu: „Selbst für die bevorstehende Wiesn ist was dabei, da hätten wir durchaus ein paar geeignete Hüte.“

Kostümverkauf am Gärtnerplatztheater

Der Kostümverkauf am Samstag, 23. Juli, dauert von 10 bis 14 Uhr. Die Kostüme kosten zwischen 10 und 350 Euro. Karten gibt es unter www.gaertnerplatztheater.de zu zwei Euro. Diese werden vom Preis des jeweiligen Kostüms wieder abgezogen.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare