Der Stadt fehlt es an Geld

Keine Neugestaltung des Herzog-Ernst-Platzes

Zu trist sei der Herzog-Ernst-Platz laut Lokalpolitikern. Sie fordern eine Neugestaltung.
+
Zu trist sei der Herzog-Ernst-Platz laut Lokalpolitikern. Sie fordern eine Neugestaltung.
  • Sophia Oberhuber
    VonSophia Oberhuber
    schließen

Die Stadt erteilt der Neugestaltung des Herzog-Ernst-Platzes aus Kostengründen eine Absage. Welche Änderungen es dennoch geben wird.

Viertelpolitiker fordern einen attraktiveren Herzog-Ernst-Platz. Die Stadt erteilte den Plänen des Bezirksausschusses, die unter anderem einen Brunnen und eine Verlegung der Busspur beinhalteten, nun eine Absage. Es sei zu wenig Geld in den Kassen. 

Herzog-Ernst-Platz: Keine Neugestaltung aber kleine Änderungen

In dem Antwortschreiben an das Gremium verweist das Baureferat auch darauf, dass der Platz erst vor 15 Jahren mit Beteiligung des BA und der Anwohner neu gestaltet worden sei. Kleineren Maßnahmen steht die Stadt dagegen positiv gegenüber: Der Platz soll grüner werden. Auch eine Bepflanzung der Stahlpergola, deren Gestaltung der BA bemängelte, sei für den Sommer vorgesehen.

Auch interessant:

Meistgelesen

»Der Friedhof lebt!«
»Der Friedhof lebt!«
Weniger Party – Mehr Kultur
München Süd
Weniger Party – Mehr Kultur
Weniger Party – Mehr Kultur
Pläne für die „Sendlinger Wüste“
München Süd
Pläne für die „Sendlinger Wüste“
Pläne für die „Sendlinger Wüste“
»Uns bleiben ein paar Euro zum Leben«
»Uns bleiben ein paar Euro zum Leben«

Kommentare