Vorbild Wien

Eislaufen auf der Wiesn? Münchner Politiker fordern Schlittschuhbahn zu Füßen der Bavaria

Theresienwiese in München von oben
+
Lokalpolitiker wollen eine Outdoor-Eislauffläche auf der Theresienwiese. Das hatte in der Vergangenheit auch der BA Schwanthalerhöhe gefordert. Der Stadtrat lehnte damals ab.

Ein Eistraum wie vor dem Rathaus in Wien. Das fordern Politiker in München auch für die Theresienwiese. Wie sich wegen der Corona-Pandemie besondere Umstände ergeben könnten...

  • Die Stadt Wien verwandelt die Fläche vor ihrem Rathaus im Winter in einen Eistraum.
  • Das fordert die Fraktion Grüne/Rosa Liste im Bezirksausschuss Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt nun auch für die Münchner Theresienwiese.
  • Weshalb ein deckungsgleicher Antrag des Bezirksausschusses Schwanthalerhöhe in der Vergangenheit scheiterte, wie sich jetzt aber ausgerechnet wegen der Corona-Pandemie besondere Umstände ergeben könnten.

Mit Blick auf die Skyline der Innenstadt auf Schlittschuhen Runden über die winterliche Theresienwiese ziehen: Politiker aus dem Bezirksausschuss Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt haben jetzt genau das gefordert. Auf der Wiesn soll eine Natur-Eislaufbahn errichtet werden.

Dieser Wunsch wird nicht zum ersten Mal laut. Dieses Mal allerdings unter den besonderen Bedingungen der Corona-Pandemie.

Schlittschuhbahn auf der Theresienwiese - Politiker wollen Eislaufen auf der Wiesn möglich machen

„Die Theresienwiese bietet im Winter ausreichend Raum für eine solche offene Bahn“, heißt es in dem Antrag der Fraktion Grüne/Rosa Liste im BA. Eine einfach zu errichtende Natur-Eisbahn würde eine Alternative zu den Münchner Seen und Gewässern, die nur bei dicker Eisschicht von der Stadt freigegeben werden können, darstellen.

„Auch, weil die Bahn wegen geringer Wassertiefe schneller einfriert“, so der Antrag weiter. Dabei verweist das Papier unter anderem auf die Stadt Wien, die eine mobile Eislaufbahn vor dem Rathaus aufstellt.

Der jährliche Eistraum am Rathaus in Wien als Vorbild für die Schlittschuhbahn auf der Theresienwiese.

Auch der BA Schwanthalerhöhe dachte an einen Eiszauber auf der Theresienwiese

Bereits zweimal sogar: 2011 und 2019. Das Referat für Arbeit und Wirtschaft nahm Stellung und der Stadtrat lehnte ab. Die Verwaltung bleibt nach aktueller Anfrage bei derselben Position, die sie bisher vertreten hat: Für eine temporäre Spritzeisbahn wären dauerhaft Temperaturen um den Gefrierpunkt notwendig, eine Nutzung lasse sich deshalb kaum planen.

Für Arne Brach, Sprecher der Grünen/Rosa Liste im BA, reicht das Argument – mit Blick auf die aktuelle Situation – nicht aus: „Wir hoffen, dass die Verwaltung doch noch erkennt, dass der Bedarf da ist.“

Arne Brach, Sprecher der Grünen/Rosa Liste im BA Schwanthalerhöhe.

Auch während der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie, die für Januar und Februar wohl mindestens eine Reisebeschränkung mit sich bringen werden, müsse man in München ein vielfältiges Angebot schaffen. Dabei sei vor allem wichtig, anders als es bei der Eisbahn am Stachus der Fall ist, kostenlose Möglichkeiten zu bieten.

Der Bezirksausschuss diskutierte den Antrag in seiner Sitzung am Dienstagabend. Wie sich das Gremium entschieden hat, war bis Redaktionsschluss nicht bekannt. Der zuständige Unterausschuss hatte dem Ansinnen aber bereits im Voraus zugestimmt.

Keine Chance für Eislauf-Saison? ‒ Wie sich Corona auf die beliebten Wintersport-Angebote auswirkt

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neues Quartier Obersendling: Aktuelle Pläne liegen jetzt öffentlich aus
Neues Quartier Obersendling: Aktuelle Pläne liegen jetzt öffentlich aus
Fit trotz Corona: Sport-Clubs im Münchner Westen haben ihr Angebot auf Online-Programme umgestellt
Fit trotz Corona: Sport-Clubs im Münchner Westen haben ihr Angebot auf Online-Programme umgestellt

Kommentare