1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Süd

Feuerwehr-Einsatz in München: Notruf wegen Rauch im Treppenhaus ‒ Zwei Personen mit Rausgasvergiftung in Klinik

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Die Feuerwehr München rückte zum Brand-Einsatz in die Allgäuerstraße aus.
Die Feuerwehr München rückte zum Brand-Einsatz in die Allgäuer Straße aus. © Berufsfeuerwehr München

Wegen einem Brand in einer Wohnung rückte die Feuerwehr München in die Allgäuer Straße aus. Bei dem Einsatz kamen zwei Personen verletzt ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr München rückte am Mittwochabend zu einem Brand in einer Wohnung in der Allgäuer Straße aus. Mehrere Anrufer meldeten Rauch im Treppenhaus eines Wohngebäudes. Zwei Personen mussten wegen einer Rauchgasvergiftung in eine Klinik transportiert werden.

Feuerwehr-Einsatz in München - Zwei Personen mit Rausgasvergiftung im Krankenhaus

Gegen 22 Uhr kam ein Löschzug der Berufsfeuerwehr München sowie der Freiwilligen Feuerwehr an der gemeldeten Adresse an. Innerhalb von zehn Minuten konnte ein Trupp den Wohnungsbrand im Erdgeschoss löschen.

Parallel befreite ein Hochleistungslüfter das Treppenhaus vom Rauch.

Bei dem Einsatz wurde ein 25-jähriger Mann und eine 60-jährige Frau leicht verletzt und wegen einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Laut Feuerwehr konnte ein Großteil der Bewohner während des Einsatzes in seinen Wohnungen bleiben.

Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen zur Brand-Ursache aufgenommen.

Ein Keller-Brand in einem Einfamilienhaus in München-Laim verursachte einen Schaden in sechsstelliger Höhe. Die Bewohner reagierten geistesgegenwärtig.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare