Auch Leuchtfackeln im Gepäck

Bundespolizei kontrolliert Betrunkenen am Hauptbahnhof ‒ Der Münchner trug zahlreiche Waffen bei sich

Ein Beamter der Bundespolizei am Hauptbahnhof München.
+
Die Bundespolizei fand bei einem Betrunkenen am Hauptbahnhof München zahlreiche Waffen. (Symbolbild)
  • Jonas Hönle
    VonJonas Hönle
    schließen

Die Bundespolizei kontrollierte einen betrunkenen Münchner am Hauptbahnhof. Auf der Wache fanden sie mehrere Waffen und gefährliche Gegenstände, u.a. zwei Kubotan.

Die Bundespolizei kontrollierte einen betrunkenen Münchner am Hauptbahnhof. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten zahlreiche Waffen.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Betrunkener mit zahlreichen Waffen am Hauptbahnhof München erwischt

Wie die Bundespolizei mitteilt, fiel den Beamten am Donnerstagabend der stark alkoholisierter Mann am Hauptbahnhof auf. Zur Kontrollen nahmen sie ihn mit auf die Wache.

Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Bundespolizisten ein Reizstoffsprühgerät in Form einer Pistole, sieben Messer und drei Scheren, zwei Kubotan (Anm. d. Red. Schlüsselanhänger der zur Selbstverteidigung benutzt wird) sowie sechs Leuchtfackeln. Was der Münchner mit den Sachen wollte, gab er nicht an.

Der betrunkene Münchner trug auch diese Anscheinswaffe bei sich.

Da das Mitführen der Anscheinswaffe nicht erlaubt ist, zogen die Beamten die Reizgaspistole ein und der 33-Jährige erhält eine Anzeige. Auch die anderen Gegenstände und sein E-Scooter wurden aufgrund der starken Alkoholisierung (2,82 Promille) sichergestellt. Diese kann er jedoch wieder abholen, sobald er ausgenüchtert ist.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant:

Meistgelesen

Parklizenzen: Bald kostet’s in noch mehr Vierteln
München Mitte
Parklizenzen: Bald kostet’s in noch mehr Vierteln
Parklizenzen: Bald kostet’s in noch mehr Vierteln
Servus Sendlings Wahrzeichen: Kamin des HKW Süd wird jetzt abgerissen
München Süd
Servus Sendlings Wahrzeichen: Kamin des HKW Süd wird jetzt abgerissen
Servus Sendlings Wahrzeichen: Kamin des HKW Süd wird jetzt abgerissen
Wegen Personalmangel – Hort kündigt Kindern
München Süd
Wegen Personalmangel – Hort kündigt Kindern
Wegen Personalmangel – Hort kündigt Kindern
Weniger Party – Mehr Kultur
München Süd
Weniger Party – Mehr Kultur
Weniger Party – Mehr Kultur

Kommentare