Polizei sucht nach Zeugen

Diebstahl aus Wohnung: Rentnerin wird während Ablenkungsmanöver beklaut

Eigentlich hatte sich die Dame gefreut. Doch die Freude war nur von Kurzer Dauer...
+
Eigentlich hatte sich die Dame gefreut. Doch die Freude war nur von Kurzer Dauer...

Eine der unbekannten Frauen bot der Rentnerin an, ihrer Einkaufstasche zur Wohnung zu tragen. Später geschah dann das Unglaubliche...

Mittersendling – Am Freitag, den 9.8. gegen 12:00 Uhr, ist eine 83-jährige Rentnerin vom Einkaufen nach Hause gekommen. Als sie die Haustür aufsperrte, betrat eine bislang unbekannte Frau mit ihr das Wohnanwesen am Eichendorffplatz. Im Treppenhaus bot die Unbekannte dann an, die schwere Einkaufstasche der Seniorin zur Wohnung zu tragen. 

Dort angekommen ist die 83-Jährige in ihre Wohnung gegangen  und die Frau blieb draußen. Wenig später klingelte die Unbekannte und fragte, ob sie die Toilette benutzen dürfte. Die Seniorin ließ die Frau in die Wohnung. Während sich die Frau in der Toilette befand, klingelte eine zweite Frau an der Wohnungstür, gab sich als Schwester der anderen Frau aus und bot der Rentnerin Handtücher zum Verkauf an. 

Um die Seniorin abzulenken, dass ihre Komplizin unbemerkt ebenfalls in die Wohnung kam, verlangte die Frau aus der Toilette von der Rentnerin einen Zettel und einen Stift. Obwohl sich die Schwester der 83-Jährigen ebenfalls in der Wohnung aufgehalten hatte, gelang es den beiden Täterinnen unbemerkt aus dem Schlafzimmer 800 Euro in Bar und verschiedene Schmuckstücke zu entwenden. Den Diebstahl bemerkte die Rentnerin erst nachdem die beiden unbekannten Frauen bereits eine halbe Stunde verschwunden waren. 

Die Täterinnen werden wie folgt beschrieben: Weiblich, ca. 30 Jahre alt, ca. 162 cm groß, südländisches Aussehen, dunkle, kurze Haare, normale Statur, sprach gebrochenes Deutsch und Weiblich, ca. 168 cm groß, kräftige Statur, blonde, schulterlange Haare, sprach gebrochen Deutsch.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium München/fb

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona in Bayern: Verlängerter Lockdown und weitere Maßnahmen für Weihnachten und Silvester
Corona in Bayern: Verlängerter Lockdown und weitere Maßnahmen für Weihnachten und Silvester
Leiche einer Münchnerin unter Kinderbett entdeckt ‒ Polizei sucht flüchtigen Ehemann
Leiche einer Münchnerin unter Kinderbett entdeckt ‒ Polizei sucht flüchtigen Ehemann
Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Söder trifft Entscheidung zu verlängerten Weihnachtsferien - Wann die Schulen in Bayern wegen Corona schließen
Söder trifft Entscheidung zu verlängerten Weihnachtsferien - Wann die Schulen in Bayern wegen Corona schließen

Kommentare