Beim Abbiegen: Busfahrer übersieht Radfahrerin – und verletzt sie schwer

Beim Abbiegen: Busfahrer übersieht Radfahrerin – und verletzt sie schwer

Beim Abbiegen: Busfahrer übersieht Radfahrerin – und verletzt sie schwer
Derzbachhof: Durchgang vom Stäblibad zur Forstenrieder Allee als letzte Rettung?

Derzbachhof: Durchgang vom Stäblibad zur Forstenrieder Allee als letzte Rettung?

Derzbachhof: Durchgang vom Stäblibad zur Forstenrieder Allee als letzte Rettung?

Schulferien im Flüchtlingscamp

Humanitäre Hilfe: Münchnerin baut Schulen im Krisengebiet – und bekommt nun einen Preis

+
In allen Schulferien – außer Weihnachten – reist Jacqueline Flory in Zeltschulen.

Dank der Münchnerin Jacqueline Flory und dem von ihr gegründeten Verein bekommen Kinder aus Krisengebieten im Nahen Osten die Möglichkeit auf schulische Bildung. Ein Herzensprojekt.

Isarvorstadt – Mehr als 2500 Kinder im Libanon und in Syrien können dank dem Engagement einer Münchnerin eine Schule besuchen: Im Februar 2016 gründete Jacqueline Flory zusammen mit anderen Eltern und Lehrern der Tumblinger Schule die Initiative „Zeltschule“. Im Oktober wird sie mit der „Goldenen Bild der Frau“ ausgezeichnet.

„Als 2015 die ersten Flüchtlingszüge in München ankamen, dachte ich mir, dass wir vor Ort helfen müssen und es hier eigentlich schon zu spät ist“, erläutert Flory. Nachdem sie Freunde aus dem Libanon kontaktierte, war klar: Es braucht dort Schulen. „Die Familien quält am meisten, dass ihre Kinder keine Chance auf ein besseres Leben haben, weil sie Analphabeten sind.“ 

Die erste Schule errichtete der Verein aus der Isarvorstadt im August 2016: „Bei unserer ersten Reise waren meine beiden Kinder fünf und sieben Jahre alt. Für sie ist es normal, die Schulferien im Flüchtlingscamp zu verbringen und Lebensmittel zu verteilen“, sagt die Dolmetscherin.

Für ihr Engagement erhält Flory im Oktober nicht nur die Auszeichnung „Goldene Bild der Frau“, sondern auch 10 000 Euro Preisgeld. Bei der Verleihung entscheidet sich dann auch, ob sie sich gegen vier weitere Finalistinnen durchsetzen, den Leserpreis und weitere 30 000 Euro (öffentliche Abstimmung unter www.goldenebildderfrau.de) gewinnen konnte.

Inzwischen hat die Organisation mit Spendengeldern 13 Schulen errichtet. „Man erlebt viele schlimme Momente, aber es ist unsere Pflicht, dass diese Kinder selbstbestimmt leben können.“ Nur durch Bildung könne sich die nächste Generation in den Krisengebieten gegen extremistische Strömungen wehren.

Sophia Oberhuber

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalnachrichten finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Meistgelesen

Beim Abbiegen: Busfahrer übersieht Radfahrerin – und verletzt sie schwer
Beim Abbiegen: Busfahrer übersieht Radfahrerin – und verletzt sie schwer
Derzbachhof: Durchgang vom Stäblibad zur Forstenrieder Allee als letzte Rettung?
Derzbachhof: Durchgang vom Stäblibad zur Forstenrieder Allee als letzte Rettung?

Kommentare