Gaudi auf Gleisen – die Isar-Lust

Spektakuläres Projekt: Braunauer Eisenbahnbrücke soll eine Woche lang für Spaziergänger geöffnet werden

Isarvorstadt Partysommer in der Stadt – und die Urbanauten wollen ihn mit einer spektakulären Aktion noch erlebnisreicher machen: Sie planen, die Braunauer Eisenbahnbrücke zum Tag des Offenen Denkmals am 13. September der Öffentlichkeit zugänglich zu machen – eine Woche lang. Die pure „Isar-Lust“, wie das Spektakel heißen soll: Abends soll der Übergang zwischen Brudermühl- und Wittelsbacherbrücke mittels Lichtinstallationen in bunten Farben leuchten, gedacht ist auch an Essensstandl und Straßenmusikanten auf der Brücke – „ein temporäres städtebauliches Element mit toller Aussicht“, schwärmt Benjamin David von den Urbanauten. „Eine Öffnung der Brücke wurde immer wieder gefordert. Wir wollen jetzt unseren Beitrag zu dieser Diskussion leisten“, sagt Davids Kollegin Ulrike Bührlen. Auch Margarete Conradi (kl. Foto) hat sich für die Querung der Brücke eingesetzt. Erst im Juli stellte die Isarvorstädterin in der Bürgerversammlung den Antrag, sie für Fußgänger zu öffnen. „Gerade im Sommer wäre es schön, auf die andere Seite zum Rosengarten zu spazieren“, so die 64-Jährige. Ob ihr Wunsch in Erfüllung geht, ist allerdings noch nicht ganz sicher. Denn das ehrgeizige Projekt kostet: 4000 bis 6000 Euro haben die Urbanauten jeweils bei den angrenzenden Bezirksausschüssen 2 (Ludwigsvorstadt/Isarvorstadt), 18 (Untergiesing/Harlaching), 17 (Obergiesing) und 6 (Sendling) beantragt. „Untergiesing/Harlaching hat bereits 4000 Euro bewilligt“, freut sich Ulrike Bührlen. Auch Benjamin David ist optimistisch. „Wir gehen davon aus, dass jeder mitmacht – die Reaktionen sind im Allgemeinen sehr positiv.“ Verhandlungen mit der Deutschen Bahn, Eigentümerin der Brücke, und den zuständigen städtischen Referaten laufen bereits. Daniela Schmitt

Auch interessant:

Meistgelesen

Alles wird neu in Neuhofen
Alles wird neu in Neuhofen
Sexueller Übergriff auf Rolltreppe - Frau aus München wird an U-Bahnhof angegriffen
Sexueller Übergriff auf Rolltreppe - Frau aus München wird an U-Bahnhof angegriffen

Kommentare