Die besten Ferienjobs!

Eventplaner oder Touristen-Guide – so macht Geld verdienen Spaß

Fast Ferien! Wer in der schulfreien Zeit nicht nur auf der faulen Haut liegen will, sollte sich noch schnell einen Job angeln. Etwas Geld verdienen und gleichzeitig ins Berufsleben hineinschnuppern – die beste Gelegenheit dafür gibt es für Schüler und Studenten den Sommer über: Mit etwas Geduld und Recherche finden sich innovative Firmen, die auf der Suche sind nach jungen, engagierten Helfern. Mit dem Rad durch München cruisen, Reisen organisieren oder an sozialen Projekten mitwirken – wir haben uns schon mal umgeschaut und ein paar Ferienjobs aufgestöbert. Daniela Schmitt Als Rikscha-Fahrer Touristen zeigen, was München alles zu bieten hat Wer sich gern an der frischen Luft bewegt, ist hier an der richtigen Adresse. Rikscha-Fahrer sind Radltaxler. Sie kutschieren Touristen durch die Stadt und erweisen sich nicht selten als gesprächige München-Kenner. Etwas Ahnung von den Sehenswürdigkeiten sollte man als Rikscha-Fahrer also schon haben. Eine gewisse körperliche Fitness ist Grundvoraussetzung, ebenso wie Spaß an der Sache und Aufgeschlossenheit. Es versteht sich von selbst, dass man die Verkehrsregeln beherrschen muss. Das Mindestalter, um als Radltaxler zu jobben, ist daher 17 Jahre. „Aber wir entscheiden das von Fall zu Fall“, sagt Geschäftsführer Dominic Staat von Rikscha Mobil in München. Verdienen können die Taxler je nach Erfolg bis zu 20 Euro die Stunde. Um sich für gutes Geld bald aufs Radl zu schwingen, kann man sich per E-Mail (info@rikscha-mobil) bewerben. Weitere Infos unter www.rikscha-mobil.de. Urlaub für andere: Event-Organisation Sonne, Strand und Meer! Wer zur Abwechslung mal nicht selbst in den Urlaub fahren will, sondern seinen Altersgenossen ihren Traumurlaub ermöglichen möchte, kann sich bei Space Enterprises bewerben. Die Event und Marketing Agentur plant und vermarktet Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Sport und Tourismus. Die Agentur vergibt zwei Schülerjob-Stellen in der Projektorganisation. Zeitraum: 3. August bis 4. September. Gute Powerpoint-Kenntnisse und ein Mindestalter von 16 sind Voraussetzung. Weitere Infos und Bewerbung unter www.space.de. Öffentlichkeitsarbeit für soziale Projekte Schülerjobber bei der Firma Wesser werben Fördermitglieder für Organisationen wie das Rote Kreuz oder die Johanniter. Dabei treten sie im Team in direkten Kontakt mit den Bürgern, erklären ihnen das Wesen und die Ziele der Organisation. Einsatzorte sind deutschlandweit, Verdienstmöglichkeiten um 2000 Euro. Weitere Infos zur Bewerbung unter www.wesser.de. Cooles Gechäft als Eisverkäufer Schoko, Erdbeer oder Vanille – der Schülerjobber in der Stemmer-Kuchl von Thomas Niderreiter, erfüllt seinen Kunden süße Wünsche. Als Verkaufshilfe in seinem Schnellimbiss ist er freundlich und zuverlässig. Er geht bei kleineren Arbeiten zur Hand und kann sich während der Sommerferien ein gutes Zubrot verdienen. Weitere Infos unter www.stemmerhof.de.

Auch interessant:

Meistgelesen

Vom Elektroauto zur Subkultur: Drei Macher, 1000 Ideen – zu Besuch bei den Hahns
Vom Elektroauto zur Subkultur: Drei Macher, 1000 Ideen – zu Besuch bei den Hahns
Hier strahlt Münchens neuer Star
Hier strahlt Münchens neuer Star
Untersendling: Fenstersturz endet tödlich
Untersendling: Fenstersturz endet tödlich
Jetzt verklagt der Ex-Wirt die Stadt
Jetzt verklagt der Ex-Wirt die Stadt

Kommentare