Service-Magazin der Stadtwerke München

Was München so lebenswert macht

Die Stadtwerke München setzen sich aktiv für die hohe Lebensqualität in München und der Region ein.
+
Die Stadtwerke München setzen sich aktiv für die hohe Lebensqualität in München und der Region ein.

Ob Wasserqualität oder erneuerbare Energien: München gehört zu den lebenswertesten Städten weltweit. Die Stadtwerke München sorgen dafür, dass das auch so bleibt.

Was München so lebenswert macht, sind nicht zuletzt die weitläufigen Parkanlagen, ein umfangreiches Kulturangebot und die bunte Mischung aus Großstadtflair und Kleinstadtcharme.

Doch auch die gute Anbindung, die erstklassige Energieversorgung sowie die hervorragende Wasserqualität sind Wahrzeichen von München. Seit Jahrzehnten setzen sich die Stadtwerke München dafür ein, diese hohen Standards weiterhin zu gewährleisten. Im Service-Magazin M-Direkt erfahren Münchner alles, was sie und ihre Stadt bewegt.

Quellfrisch: Qualität des Münchner Wassers

Die Wasserversorgung ist für Münchner ein wirklicher Luxus: Aus dem bayerischen Voralpenland gelangt das quellfrische Wasser in bester Qualität direkt in die Stadt und versorgt die einzelnen Haushalte. Die Stadtwerke München sichern seit über 100 Jahren den hohen Standard des Lebenselixiers Wasser für die Münchner.

Doch wie gelingt es, das Wasser so klar und sauber an die Stadt zu liefern? Woher kommt es und wie wird es gewonnen? All diese Fragen werden im großen M-Direkt-Report der Stadtwerke München beantwortet.

Zukunftsbahnhof: Immer auf dem neuesten Stand

Wie die meisten Münchner wissen, wird seit März 2017 am Sendlinger Tor gebaut. Mit dem Umbau gelangt die U-Bahn-Modernisierung in München auf ein neues Level: Es soll mehr Raum entstehen, heller und farbenfroher soll es am Sendlinger Tor werden. Das Konzept soll neue Ästhetik in die Münchner Innenstadt bringen und das Gefühl der Stadt transportieren. Alles rund um die Modernisierung können Sie weiter unten im Service-Magazin der SWM nachlesen.

Lebensqualität steigern durch Netzausbau

Mustafa Yildiz kennt das Münchner Glasfasernetz genau.

Auch der Ausbau des Glasfasernetzes ist ein wichtiges Thema für die SWM, da es als Teil der Grundversorgung und Lebensqualität vieler Münchner angesehen wird. Dafür treiben die SWM gemeinsam mit M-net den Ausbau des Netzes voran.

In M-Direkt berichtet einer davon, der es wissen muss: Netztechniker Mustafa Yildiz kontrolliert vor Ort, dass alles korrekt abläuft und am Ende jeder Hausanschluss problemlos funktioniert.

SWM fördern die Energiewende in München

Die SWM bauen die umweltfreundliche Kälteversorgung in München aus.

Mit ihrer Ausbauoffensive Erneuerbare Energien für Ökostrom und Ökowärme treiben die SWM die Energiewende in München voran. Ihr Ziel im Strombereich: Bis 2025 wollen sie so viel Ökostrom in eigenen Anlagen produzieren, wie ganz München verbraucht. Ihre Vision für den Wärmebereich: Bis 2040 soll München die erste deutsche Großstadt werden, in der Fernwärme zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien gewonnen wird - vor allem aus Geothermie. Aber nicht nur Ökostrom und Ökowärme aus erneuerbaren Energien stehen auf der Agenda. Die zentrale Kälteversorgung soll ebenso ausgebaut werden - als umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Klimaanlagen. Als natürliche Kältequelle dient dabei das Grundwasser - womit sich der Kreis zur Titelgeschichte von M-Direkt schließt.

Hier geht's zum Service-Magazin M-Direkt der Stadtwerke München

Die Themen der M-Direkt im Überblick:

  • Lebenselixier Wasser: Wie es aus den Bergen zu uns nach München kommt.
  • NetzWerke: Die Geschichte der Stadtwerke München
  • Fernkälte: Die SWM bauen die zentrale Kälteversorgung in München aus.
  • Zukunftsbahnhof: Der Projektleiter berichtet über den Umbau des U-Bahnhofs Sendlinger Tor.
  • Mehr Glasfaser: Der Ausbau des schnellen Internets geht weiter.
  • Held des Alltags: Netztechniker Mustafa Yildiz kennt jeden Meter des Münchner Glasfasernetzes.

M-Direkt: Impressionen aus dem neuen Service-Magazin der SWM

Die Stadtwerke München berichten in M-Direkt über ihre einflussreiche Historie.
Die Stadtwerke München berichten in M-Direkt unter anderem über ihre einflussreiche Historie. © SWM
Früher hieß das HKW Süd noch Elektrizitätswerk an der Isartalstraße und war die erste große Anlage zur Stromversorgung.
Früher hieß das HKW Süd noch Elektrizitätswerk an der Isartalstraße und war die erste große Anlage zur Stromversorgung. © SWM
Historische Aufnahmen einer Pferdetram.
Historische Aufnahmen einer Pferdetram. © SWM
Das Uppenbornwerk 1 an der nördlichen Isar bei Moosburg ging 1930 in Betrieb.
Das Uppenbornwerk 1 an der nördlichen Isar bei Moosburg ging 1930 in Betrieb. © SWM
Das Muffatwerk, seit 1837 ein Brunnhaus, diente seit 1894 als Wasser-Dampf-Kraftwerk.
Das Muffatwerk, seit 1837 ein Brunnhaus, diente seit 1894 als Wasser-Dampf-Kraftwerk. © SWM
Nicht nur die Fernwärme, sondern auch die Fernkälte steht auf der Agenda der Stadtwerke München.
Nicht nur die Fernwärme, sondern auch die Fernkälte steht auf der Agenda der Stadtwerke München. © SWM
Der Fernkälte-Ausbau in München.
Der Fernkälte-Ausbau in München. © SWM
Die zentrale Kälteversorgung soll ausgebaut werden.
Die zentrale Kälteversorgung soll ausgebaut werden. © SWM
Als natürliche Kältequelle dient dabei das Grundwasser.
Als natürliche Kältequelle dient dabei das Grundwasser. © SWM
Glasfaserleitungen versorgen die Münchner mit High-Speed-Internet.
Glasfaserleitungen versorgen die Münchner mit High-Speed-Internet. © Thomas Einberger
Viele Glasfaserkabel durchziehen die Stadt.
Viele Glasfaserkabel durchziehen die Stadt. © Thomas Einberger
Außerdem geht es um die Modernisierung des U-Bahnhofs am Sendlinger Tor.
Außerdem geht es um die Modernisierung des U-Bahnhofs am Sendlinger Tor. © SWM

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Söder will keinen Lockdown wie im Frühjahr - Bayern beschließt Impfstrategie und Hilfe für Künstler
Söder will keinen Lockdown wie im Frühjahr - Bayern beschließt Impfstrategie und Hilfe für Künstler
Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Corona-Test in München und Landkreis – Wo man sich in der Stadt testen lassen kann
Aktuelle Corona-Lage im Landkreis München - Kfz-Zulassungsstelle bleibt weiterhin geschlossen
Aktuelle Corona-Lage im Landkreis München - Kfz-Zulassungsstelle bleibt weiterhin geschlossen
An Münchner U-Bahnhof: Auseinandersetzung wegen Maske endet im Krankenhaus
An Münchner U-Bahnhof: Auseinandersetzung wegen Maske endet im Krankenhaus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.