Ab in die Sonne

Roadtrip ab München mit einem Campingbus

+
Wo geht es heute hin? - Egal, Hauptsache Richtung Sonne...

Immer mehr Menschen wollen in ihrem Urlaub Freiheit und Abenteuer - und immer mehr wollen das mit einem Campingbus erleben. Deshalb ist München der ideale Startpunkt...

Ab München gibt es besonders viele Möglichkeiten, mit seinem ganz persönlichen Roadtrip sein Reiseglück zu finden.

Immer der Sonne hinterher

Der Traum der Unabhängigkeit beim Camping begeistert. Ein Campingbus gibt genau die Freiheit, die viele im Alltag vermissen. Camper schwören darauf, dass der Urlaub schon bei der Abfahrt beginnt. Und dann? Immer der Sonne entgegen und bei Lust und Laune einfach weiterziehen.

München als optimaler Startpunkt

Besonders einfach geht das mit einem wendigen Campingbus. Der Klassiker unter den Campern ist definitiv der VW Bulli, der seinen Kultstatus mit dem VW T6 California ins Hier und Jetzt getragen hat. Wer von München aus startet, hat besonders viele Möglichkeiten: An den vielen Seen rund um Bayerns Metropole finden Camper wunderschöne Plätze direkt am Wasser und mit Alpenpanorama – bietet sich übrigens auch super für einen See-Roadtrip an. Südtirol und der Gardasee sind außerdem quasi um die Ecke. Einen Tag Fahrt und es locken die Küsten von Italien, Frankreich oder Kroatien!

Ab 75 Euro die Nacht geht's los!

Für alle, die schon länger von einem Roadtrip träumen, hat die roadsurfer GmbH in München f ür jeden Geschmack den richtigen Camper. Kunden können zwischen folgenden Modellen wählen: So gibt es zum Beispiel den Klassiker, den VW California Ocean ("Surfer Suite") oder den VW California Beach ("Beach Hostel Deluxe"), der optimal für Familien mit drei Kindern ist. roadsurfer bietet zudem einen VW Bus mit Dachzelt ("Beach Hostel") an. Neu im Angebot ist der Marco Polo von Mercedes ("Travel Home") mit Anhängerkupplung und Allrad. Für Hundebesitzer gibt es die Dog Suite. Mieten kann man die Campervans ab 75 Euro pro Nacht.

Jetzt Camper mieten!

Neue Standorte in Paris und Bordeaux

Außer in München können die Fahrzeuge an 10 weiteren Standorten in Deutschland abgeholt werden – und seit dieser Saison auch in Frankreich: In Paris und Bordeaux. "Der französische Camping-Markt erscheint uns als idealer Startplatz, unser Vermietangebot außerhalb Deutschlands zu etablieren", meint Susanne Dickhardt, geschäftsführende Gesellschafterin roadsurfer GmbH. "Auch hier stehen persönlicher Service, umfangreiche Kundenbetreuung und zahlreiche kostenlose Extras für den Mieter im Vordergrund."

Auch interessant:

Meistgelesen

Mitterhoferstraße: Geplanter Wohnungsbau sorgt weiter für Zoff
Mitterhoferstraße: Geplanter Wohnungsbau sorgt weiter für Zoff
2 Tage Freibier und Pferdekutschen
2 Tage Freibier und Pferdekutschen
Ausführliche Information und kompakter Überblick auf der MÜNCHNER IMMOBILIENMESSE 2019
Ausführliche Information und kompakter Überblick auf der MÜNCHNER IMMOBILIENMESSE 2019

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.