Bekanntgabe des neuen Namens

Reif für die „Pöllat-Insel“, der neue soziale Treff in Obergiesing

+

Im Rahmen eines bunten Nachbarschaft- und Familienfestes wurde der offizielle Name des neuen sozialen Treffpunkts In Obergiesing bekanntgegeben: Der Pavillon an der Pöllatstraße15 heißt ab sofort „Pöllat-Insel“.

Gefunden wurde der Name durch einen öffentlichen Wettbewerb, bei dem in den vergangenen Monaten viele Bürgerinnen und Bürger Vorschläge eingereicht hatten. Umtost vom permanenten Verkehrsfluss der stark frequentierten Chiemgaustraße und einem entweder stressigen – oder auch einsamen Alltag, finden die Besucherinnen und Besucher hier zukünftig eine Insel der Ruhe und der Abwechslung vor. Je nachdem, was gesucht wird – hier jeder man fündig werden. 

Bereits im Mai dieses Jahres eröffnete das neue soziale Zentrum im Stadtviertel den Pavillon. Damals stand die auffällige Architektur im Mittelpunkt: Eine langgezogene, teils gläserne, geschwungene Lärmschutzwand schirmt das Gebäude vom Verkehrslärm des Mittleren Rings ab und bringt Ruhe in den am Neuschwansteinplatz/ Ecke Pöllatstraße gelegenen, kleinen, angrenzenden Park. Die in der Pöllat-Insel vereinten Einrichtungen – Nachbarschaftstreff Giesing, Beratungs- und Familientreffpunkt Giesing, Ki- BeG- Ersatzbetreuung für Tageskinder und die temporären Wohnplätze für Frauen in sozialer Not des Evangelischen Hilfswerks – bieten seitdem eine friedliche Oase für Jung und Alt.

Kursprogramm mit Qigong, Herzkissen und Wolle

Die Räumlichkeiten in der lichtdurchfluteten „Pöllat- Insel“ bieten genügend Platz für die Realisierung des abwechslungsreichen Programms, das der Nachbarschaftstreff für die Giesinger auf die Beine stellt. So wird es am Donnerstag, 24. Oktober, von 10 bis 11 Uhr einen Qigong-Schnupperkurs für Seniorinnen geben. Der Kurs mit 6 Terminen beginnt am Donnerstag, 7. November, zur gleichen Zeit. Qigong ist eine uralte chinesische Bewegungskunst, die Körper und Seele gut tut. Die sanften Bewegungen sind leicht zu lernen. Sie wecken die Lebensgeister, halten Gelenke, Sehnen und Muskeln geschmeidig, sie können den Blutdruck regulieren und die Durchblutung fördern. Die Übungen sind gut für die Gesundheit und das Wohlbefinden. Außerdem steigern sie spürbar Beweglichkeit, Gleichgewichtssinn und gute Laune. Unkostenbeitrag 20 Euro – Reduzierung ist möglich. Anmeldung unter lilibeckergmahl@arcor.de oder im Nachbarschaftstreff auch unter Telefon 089/904214860.

Am Freitag, 25. Oktober, werden von 17 bis etwa 21.30 Uhr gemeinsam Herzkissen für Brustkrebspatientinnen hergestellt. Ein Herzkissen soll Narbenschmerzen bei Brustkrebspatienten lindern, als Stütze dienen und Trost spenden. Die vor Ort genähten Herzkissen gehen an betroffene Frauen in und um München. Nähmaschinen und Material stehen zur Verfügung. Ohne Anmeldung! Bei Fragen bitte an Diana Wagner über eMail dein.naehtreff@gmail.com. Am Samstag, 26. Oktober findet von 10 bis 13 Uhr ein Treffen für Wollsüchtige statt. 

Wem Socken stricken alleine zu langweilig ist, wer in der englischen Anleitung seines Strickprojektes feststeckt oder vielleicht selber Wolle herstellen möchte – also spinnen oder vielleicht sogar färben, der ist bei diesem Treffen genau richtig. Die Gruppe trifft sich regelmäßig, weil stricken und spinnen gemeinsam einfach mehr Spaß macht. 

Anmeldungen und Infos unter karin@zimtwolle.de oder 0179/5103559.

Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von:

und

Auch interessant:

Meistgelesen

200 000 Euro Schaden – S-Bahn fährt bei Rangierfahrt auf stehende S-Bahn
200 000 Euro Schaden – S-Bahn fährt bei Rangierfahrt auf stehende S-Bahn
Der Traum von öffentlichen Seilbahnen in München – erste Vision für Station im Würmtal
Der Traum von öffentlichen Seilbahnen in München – erste Vision für Station im Würmtal
"CSU und SPD sind Listenplätze wichtiger als politische Überzeugungen"
"CSU und SPD sind Listenplätze wichtiger als politische Überzeugungen"
Frau (64) stirbt bei Zimmerbrand 
Frau (64) stirbt bei Zimmerbrand 

Kommentare