Eine Beeinträchtigung der Lebensqualität

Unterschriftenaktion der Bürgerinitiative Saubere Luft für Neubiberg und Waldperlach

+
Gegen die geplante Biomasse-Anlage im Umgriff der südlichen Carl-Wery-Straße setzt sich die Bürgerinitiative Saubere Luft für Neubiberg jetzt mit einer Unterschriftenaktion zur Wehr.

Auf dem Grundstück Carl-Wery-Straße 63, unmittelbar an der Stadtgrenze zu Neubiberg, soll eine Biomasseaufbereitungsanlage und eine Kompostieranlage entstehen. Das stinkt den Bewohnern von Neubiberg im wahrsten Sinne des Wortes. Darum wehren sie sich nun mit einer Unterschriftenaktion.

Die Anlage in Auftrag gegeben hat die Firma Werner Garten und Landschaftsbau GmbH. (HALLO berichtetet). Doch die Bürger sind empört. Für sie würde das eine starke Beeinträchtigung der Lebensqualität bedeuten. Das Vorhaben führe je nach Temperatur und Windrichtung zu einer massiven Geruchs- und Lärmbelästigung in der Umgebung.

Die Bürgerinitiative Saubere Luft für Neubiberg und Waldperlach und die Siedler- und Eigenheimervereingung Waldperlach-Neubiberg fordern deshalb die Stadt München auf, die Pläne abzulehnen und nur eine standortgemäße Nutzung des Grundstück zuzulassen. Da sich im Nahbereich der geplanten Anlage reine Wohngebiete befinden, seien die Anlagen immissionsschutzrechlich unzumutbar, so die Bürgerinitiative Saubere Luft für Neubiberg und Waldperlach. Auch der mit solchen Vorhaben verbundene zusätzliche Schwerlastverkehr könne von der Carl-Wery-Straße nicht aufgenommen werden.

Darum will sich die Bürgerinitiative nun dagegen wehren. Stinkende und lärmenden Anlagen gehören ihrer Meinung nach nicht neben Naherholungsgebiete der Bevölkerung.Gemeint ist unter anderem der angrenzende Landschaftspark im Gefilde in Waldperlach, der Umweltgarten und Landschaftspark Neubiberg sowie die angrenzenden Kinderbetreuungseinrichtungen und Sportanlagen.

Unterschriftenaktion

Aus diesem Grund haben Initiative und Verein eine Unterschriftenaktion gegen das geplante Projekt gestartet. Eintragen können sich die Bürger an folgenden Orten: Neubiberg: DHL-Shop, Haupstraße 28a, Gerhard‘s Getränkeshop, Hauptstraße 2a, Dr. Genée, Hauptstraße 5, Gina‘s Haartreff, Cramer-Klett-Straße 32a, La Ciacoalada, Prof.-Messerschmidt-Straße 1, Gaststätte Minoa, Zwergerstraße, Sportpark Neubiberg, Sonnen-Apotheke, Hauptstraße 63a, Vom Fass, Hauptstraße 26

Ottobrunn: Straßenfest am Samstag, 8. September, Agenda21-Stand, Höhe Ottostraße 33a

Neuperlach: Restaurant Variety Box, Gustav-Heinemann-Ring 125, Schreibwarengeschäft Zellner, Maximilian-Kolbe-Allee 12

Waldperlach: Schreibwaren Perko, Maria-Wimmer-Straße, Rainer‘s Backstub‘n, Waldheimerplatz 56, Ursus Apotheke, Waldheimerplatz 56

us diesem Grund haben Initiative und Verein eine Unterschriftenaktion gegen das geplante Projekt gestartet. Eintragen können sich die Bürger an folgenden Orten: Neubiberg: DHL-Shop, Haupstraße 28a, Gerhard‘s Getränkeshop, Hauptstraße 2a, Dr. Genée, Hauptstraße 5, Gina‘s Haartreff, Cramer-Klett-Straße 32a, La Ciacoalada, Prof.-Messerschmidt-Straße 1, Gaststätte Minoa, Zwergerstraße, Sportpark Neubiberg, Sonnen-Apotheke, Hauptstraße 63a, Vom Fass, Hauptstraße 26

Ottobrunn: Straßenfest am Samstag, 8. September, Agenda21-Stand, Höhe Ottostraße 33a

Neuperlach: Restaurant Variety Box, Gustav-Heinemann-Ring 125, Schreibwarengeschäft Zellner, Maximilian-Kolbe-Allee 12

Waldperlach: Schreibwaren Perko, Maria-Wimmer-Straße, Rainer‘s Backstub‘n, Waldheimerplatz 56, Ursus Apotheke, Waldheimerplatz 56

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München Klinik und Philips ziehen Bilanz nach einem Jahr Partnerschaft
München Klinik und Philips ziehen Bilanz nach einem Jahr Partnerschaft

Kommentare