Sicherer radeln

In seiner letzten Sitzung als BA-Chef konnte Josef Koch (SPD) auch im langwierigen Ringen mit städtischen Verkehrsbehörden noch einen – wenn auch überschaubaren – Erfolg verzeichnen.

Lange und wiederholt hatte das Stadtteilgremium für die vielbefahrene Rampe des Leuchtenbergrings und der Berg-am-Laim-Straße eine Rot-Einfärbung der örtlichen Radwege gefordert, um den unübersichtlichen Verkehrsschnittpunkt insbesondere in Richtung Haidenauplatz für Zweiradpedalisten sicherer zu gestalten. Nach Ortsterminen und diversen intensiven Briefwechseln zeigte das städtische Kreisverwaltungsreferat nun Einsicht und segnete das Projekt ab. „Endlich!“ so Kochs Kommentar zur Sache. Allerdings bleibt auch der scheidende BA-Chef offenbar mit Blick auf die schwierigen Verhältnisse dort Realist: „Das Verkehrsthema dort bleibt trotz dieser positiven Neuerung eine neverending story!“ Harald Hettich

Auch interessant:

Meistgelesen

Drei Personen bei Verkehrsunfall in Ramersdorf verletzt 
Drei Personen bei Verkehrsunfall in Ramersdorf verletzt 
Berg am Laimer Paar über ihre Rückreise nach Deutschland – Ein Heimweg wie eine Odyssee
Berg am Laimer Paar über ihre Rückreise nach Deutschland – Ein Heimweg wie eine Odyssee
Der Jugendtreff im Kinderzimmer mit dem Kreisjugendring München und Landkreis 
Der Jugendtreff im Kinderzimmer mit dem Kreisjugendring München und Landkreis 
Nähe trotz Distanz – Angebot für Heimbewohner und Angehörige während der Pandemie in Ramersdorf-Perlach
Nähe trotz Distanz – Angebot für Heimbewohner und Angehörige während der Pandemie in Ramersdorf-Perlach

Kommentare