Senioren wählen

Die Kandidaten fuer den Stadtbezirk Ramersdorf-Perlach

Im kommenden Jahr endet die Amtszeit der derzeitigen Münchner Seniorenvertretung. Das Sozialreferat der Landeshauptstadt München führt deshalb die Wahl zur 9. Münchner Seniorenvertretung durch. Die Seniorenvertretung besteht aus den Delegierten der 25 Stadtbezirke und dem Seniorenbeirat. Aus dem Kreis der Kandidatinnen und Kandidaten werden der Seniorenbeirat bzw. die Delegierten für jeden Stadtbezirk im Februar/März 2009 per Briefwahl von allen wahlberechtigten Seniorinnen und Senioren gewählt. Die bzw. der Delegierte mit der höchsten Stimmenzahl im Stadtbezirk wird Mitglied im Seniorenbeirat. Die Wählerinnen und Wähler im Stadtbezirk sollen Gelegenheit haben, die Kandidatinnen und Kandidaten kennenzulernen. Deshalb werden in den Stadtbezirken zwischen Ende Januar und Anfang März Informationsveranstaltungen abgehalten. Ort und Zeitpunkt dieser Veranstaltungen werden rechtzeitig bekannt gemacht. Alle wahlberechtigten Münchnerinnen und Münchner erhalten ihre Briefwahlunterlagen bis 17. Februar 2009 zugestellt. Die Unterlagen enthalten einen Stimmzettel, einen Wahlschein und einen Wegweiser für die Briefwahl. Außerdem ist ein Umschlag für den Stimmzettel und ein Umschlag für die portofreie Rücksendung enthalten. Die Briefwahlunterlagen müssen spätestens am 17. März 2009 beim Kreisverwaltungsreferat – Wahlamt, Ruppertstraße 19, 80337 München – vorliegen. Der Poststempel zählt nicht. Ab Mitte Juni 2009 beginnt dann die Amtszeit der neuen Seniorenvertretung. Kandidaten Im Stadtbezirk 16, Ramersdorf-Perlach, kandidieren: Blume Günter, Firlestraße 11, 81737 München, Kfm. Angestellter; Bode Klaus, Plettstraße 11, 81735 München, Gew.Sekretär i.R., Seniorenbeirat; Franke Ilse, Waldheimplatz 34a, 81739 München, Verwaltungsangestellte; Gruber Solveig, Erminoldstraße 156, 81735 München, Sekretärin; Hennig Manfred, Trostberger Straße 20, 81671 München, Kurierdienst; Jovanovic-Kedves Jasna, Rupertigaustraße 10, 81671 München, Garderobenfrau; Jurksch Dieter, Arno-Assmann-Str. 26, 81739 München, Diplom-Mathematiker; Knaus Armin, Waldperlacher Straße 18, 81739 München, Diplom-Ingenieur; Korpiun Lore, Hofangerstraße 173, 81735 München, Oberstudienrätin; Lindner Edeltraud, Balanstraße 91c, 81539 München, Diplom-Handelslehrerin; Mehler Volker, Zornedinger Straße 106, 81671 München, Diplom-Ingenieur, Hausverwaltung; Meyer Erich, Friedrich-Engels-Bogen 5, 81735 München, Medienreferent i.R.; Rehm Maximiliane, Schlesierstraße 42, 81669 München, Verwaltungsangestellte; Riedel Margaretha, Hofangerstr. 171, 81735 München, Einzelhandelskauffrau; Robatzek Joachim, Plettstr. 69, 81735 München, Referent für Öffentlichkeitsarbeit; Sauer Anita, Eulenspiegelstraße 61, 81739 München, Lehrerin; Sauer Inga, Maria-Lehner-Str. 4, 81671 München, Krankenschwesterhelferin; Sladky Marianne, Semperstr. 10, 81735 München, Altenpflegerin; Stengel Gertrud, Rosenheimer Str. 151, 81671 München, Sekretärin; Topfstädt Herbert, Scherbaumstr. 26, 81737 München, Polizeibeamter; Yilmaz Necip, Triester Str. 20, 81669 München, Rentner.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kulturzentrum für Berg am Laim beschlossen
Kulturzentrum für Berg am Laim beschlossen
Erstmal keine Besserung in Sicht – Rückmeldung zur Situation am U-Bahnhof Michaelibad
Erstmal keine Besserung in Sicht – Rückmeldung zur Situation am U-Bahnhof Michaelibad
Probleme mit Krähen in Ramersdorf-Perlach – Bezirksausschuss diskutiert Bejagung
Probleme mit Krähen in Ramersdorf-Perlach – Bezirksausschuss diskutiert Bejagung

Kommentare