FC Phönix hochzufrieden: Platz 3 für U11 des Vereins

Mit von der Partie bei den Münchner Stadtmeisterschaften: Betreuer Eckart Keil, Bodo Rauscher und Trainer Roman Malihamittlere Reihe (von links): Yvonne Maliha, Sücrü Sarac, Martin Younan und Benni Rauscher,untere Reihe (von links): Luis Keil, Martin Molnar, Alexander Schröder, Fatih Türedi und Trainer Aydin Türed. Foto: privat

Gut gelaunt und spielfreudig zeigten sich die jungen Kicker des FC Phönix beim Qualifikationsturnier für die Endrunde der Münchner Stadtmeisterschaften. Die Trainer Aydin Türedi und Roman Maliha hatten durch ein strenges Vorbereitungsprogramm die Mannschaft auch optimal eingestellt.

So agierten die „Phönixer“ in der schönen Gebrüder Apfelbeck-Halle in Milbertshofen ganz selbstverständlich recht dynamisch und druckvoll: gleich in der ersten Partie stand mit der sehr guten Mannschaft des DJK Pasing ein harter Brocken auf dem Programm. Selbst durch das sehr körperbetonte Spiel ließen sich die Phönixer nicht aus dem Konzept bringen, machten ihr Spiel und verdienten völlig verdient 2:0. Die weiteren Partien gegen den FC Fasanerie Nord wurden 2:0 und gegen den ESV München mit 4:0 klar gewonnen. Die Bilanz mit 9:0 Punkten und 8:0 Toren kann sich sehen lassen. Die Finalrunde war erreicht. Unter den vier Besten Ausgestattet mit neuen schönen Trikots in den Vereinsfarben ging es zwei Tage später in die drei Finalspiele bei der unter den vier letzten Mannschaften die beste Münchner Mannschaft ermittelt wurde. Das erste Spiel gegen den TSV Moosach-Hartmannshofen ging unglücklich mit 1:2 verloren, während das zweite Spiel gegen den FC Eintracht München 1:0 gewonnen werden konnte. Das letzte Spiel gegen den späteren Gruppensieger, die FC Bayern München-Partnermannschaft, den TSV Milbertshofen war ein hartes und kampfbetontes Spiel und die Phönix-Kicker hielten sehr gut dagegen, konnten aber ihre Chancen nicht verwerten, weshalb das Spiel mit 0:1 verloren gegangen ist. Hier wäre wesentlich mehr drin gewesen! Die Spieler, Trainer, die mitgereisten Eltern und Fans des FC Phönix München waren jedoch hochzufrieden und nahmen die Auszeichnungen von der „Münchner und Bayerischen Fussballprominenz“ für den 3. Platz erfreut entgegen.

Auch interessant:

Meistgelesen

Erstmal keine Besserung in Sicht – Rückmeldung zur Situation am U-Bahnhof Michaelibad
Erstmal keine Besserung in Sicht – Rückmeldung zur Situation am U-Bahnhof Michaelibad
Zukunft der Trabantenstadt: Sanierung von Neuperlach
Zukunft der Trabantenstadt: Sanierung von Neuperlach
Dann eben auf dem Dach – Stadtrats-SPD will SV Stadtwerke in Ramersdorf erhalten
Dann eben auf dem Dach – Stadtrats-SPD will SV Stadtwerke in Ramersdorf erhalten

Kommentare