Perlach: Bürgerversammlung

In Abstimmung mit dem Bezirksausschuss 16 (Ramersdorf-Perlach) lädt Oberbürgermeister Christian Ude am Donnerstag 27. November, 19 Uhr, in die Mensa des Schulzentrums Perlach, Quiddestraße 4, 81735 München, zu einer Bürgerversammlung des 16. Stadtbezirkes (Bezirksteil Perlach) ein.

Zu Beginn der Versammlung informieren Bürgermeisterin Christine Strobl und Marina Achhammer, Bezirksausschussvorsitzende, über den Stadtbezirk. Die Leitung der Versammlung übernimmt Bürgermeisterin Christine Strobl. Schwerpunktthemen werden voraussichtlich sein: 1. Verkehrsanbindung Gewerbegebiet Südperlach – Belastungen der Weidener Straße; 2. Bebauung Carl-Wery-Straße; Bebauungsplan mit Grünordnung; 3. Bebauung Im Gefilde – Verzögerung des 2. Bauabschnitts; 4. Neues Alten- und Servicezentrum in Perlach, Theodor-Heuss-Platz; 5. Sanierung des Schulzentrums Neuperlach; Buszubringer-Konzept für die Schule an der Balan-/Ständlerstraße; 6. Methadon-Praxis im Marx-Zentrum; 7. Wohnungsflüchter- und „Stammsteher”-Problematik; 8. Trimm-Dich-Pfad mit Bewegungsinseln im Ostpark; 9. Wochenende der Nationen auf dem Hanns-Seidel-Platz vom 4. bis 6. Juli 2008; 10. Bebauung Hanns-Seidel-Platz; 11. Errichtung einer vollautomatischen WC-Anlage auf dem Hanns-Seidel-Platz; 12. Soziale Stadt Ramersdorf – Dorfkernsanierung – Führichschule; Alle Besucher der Bürgerversammlung, die an den Abstimmungen teilnehmen wollen, werden gebeten, ihren amtlichen Lichtbildausweis mitzubringen, um sich als Stadtviertel-Bürger ausweisen zu können. Sie erhalten daraufhin eine Karte, die sie berechtigt, an allen Abstimmungen mitzuwirken. Die von der Bürgerversammlung angenommenen Anträge werden im Wortlaut in der Geschäftsstelle Ost der Bezirksausschüsse 13, 14, 15, 16, 17 und 18, Friedenstraße 40, 81660 München, für die Öffentlichkeit ausgelegt. Ebenfalls kann in der Geschäftsstelle die Stellungnahme des Stadtrates beziehungsweise des Bezirksausschusses zu den Anträgen eingesehen werden.

Auch interessant:

Meistgelesen

Fernwärmenetz soll deutlich ausgebaut werden
Ramersdorf-Perlach-Berg am Laim
Fernwärmenetz soll deutlich ausgebaut werden
Fernwärmenetz soll deutlich ausgebaut werden
Bleibende Zeichen für die Maikäfersiedlung
Ramersdorf-Perlach-Berg am Laim
Bleibende Zeichen für die Maikäfersiedlung
Bleibende Zeichen für die Maikäfersiedlung
Gesundes Schulfrühstück
Ramersdorf-Perlach-Berg am Laim
Gesundes Schulfrühstück
Gesundes Schulfrühstück
SPD-Bürgerbüro sammelt alte Handys ein
Ramersdorf-Perlach-Berg am Laim
SPD-Bürgerbüro sammelt alte Handys ein
SPD-Bürgerbüro sammelt alte Handys ein

Kommentare