1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. Ramersdorf-Perlach-Berg am Laim

Flotter zum Bade-Vergnügen 

Erstellt:

Kommentare

Wer möglichst schnell abtauchen will, kann sich künftig online ein Ticket für die Münchner Freibäder buchen und muss sich nicht an der Kasse anstellen.
Wer möglichst schnell abtauchen will, kann sich künftig online ein Ticket für die Münchner Freibäder buchen und muss sich nicht an der Kasse anstellen. © Sven Hoppe/dpa

Die SWM Bäder haben zusammen mit dem Anbieter Michel Consulting ein Online-Ticketsystem für die Münchner Freibäder aufgebaut. Badegäste können nun Eintrittskarten für den Besuch eines Freibades ihrer Wahl vorab im Internet kaufen.

„Damit haben wir einen ersten wichtigen Schritt beim Thema Digitalisierung unserer Bäderangebote erreicht“, so die Bäder-Chefinnen Nicole Gargitter und Clara Kronberger. Der Webshop und das damit verbundene Angebot sollen zudem weiterentwickelt werden, um hier auch Kundenwünsche zu berücksichtigen. Wir freuen uns, wenn viele Besucherinnen und Besucher diese neue Möglichkeit für sich entdecken.“

Und so geht es: Badegäste gehen auf https://m-baeder-tickets.swm.de/ und wählen ihr gewünschtes Freibad und einen Tag aus. Die Bestellung kann als Gast erfolgen, ebenso kann man ein Kundenkonto anlegen. Sowohl ein regulärer Eintritt zu 5,50 Euro als auch der Eintritt zu einem ermäßigten Preis (3,50 Euro) kann ausgewählt werden. Bei Kindern unter zwölf Jahren und München-Pass-Inhaber löst man das O-Euro-Ticket. Für Unter-Sechsjährige klickt man auf das 0-Euro-Kleinkind-Ticket. Die Zahlung ist möglich mit Kreditkarte, in den nächsten Wochen wird es dann auch möglich sein mit Google Pay oder Apple Pay zu zahlen.

Nach der Buchung wird ein QR-Ticket-Code an die angegebene E-Mailadresse gesendet oder kann direkt auf dem Handy im „Wallet“ gespeichert werden. Diesen QR-Code auf dem Handy lassen Badegäste dann an der Badkasse scannen oder bringen ihn ausgedruckt auf A4-Papier mit. Das Kundenkonto bringt Vorteile: Ein Umbuchen des Tickets ist damit auch am Geltungstag noch möglich. Auch eine Stornierung kann mit dem Kundenkonto realisiert werden. Außerdem möchten die SWM im Sommer eine sogenannte „Fast Lane“, einen separaten schnelleren Zugang für alle mit Online-Ticket einrichten, damit es noch flotter zum Freibadvergnügen geht. Dafür müssen allerdings noch Saisonkräfte eingestellt werden.

Künftig soll der Online-Ticket-Webshop für die Freibäder mit dem M-Login verknüpft werden. Das ermöglicht weitere Features. In einem nächsten Schritt ist geplant, dass auch der Kauf von E-Tickets für Hallenbäder, der Kauf von Gutscheinen sowie Kursbuchungen über diesen Webshop möglich sind.

Auch die Bäderkarte mit zehn Prozent Rabatt soll zeitnah virtuell in den Webshop integriert werden. Weiterhin profitieren Bäderkarten-Inhaber ganz analog vom schnellen Zutritt durchs Drehkreuz mit automatischer Abbuchung.

Weitere Informationen gibt es auch unter www.swm.de/baeder.

Auch interessant

Kommentare