"ZeitFrei" und Zeugnerhof geöffnet

Freizeitstätten in Neuperlach und Berg am Laim –Langsam zurück zur Normalität

Am „Drive In“ des Neuperlacher Kinder- und Jugendtreff (KJT) „ZeitFrei“ können Spiele und Bastelmaterialien ausgeliehen werden. Auch vor Ort können die Kinder wieder spielen.
+
Am „Drive In“ des Neuperlacher Kinder- und Jugendtreff (KJT) „ZeitFrei“ können Spiele und Bastelmaterialien ausgeliehen werden. Auch vor Ort können die Kinder wieder spielen.

Gute Nachrichten für Kinder, Jugendliche und Familien: Die Freizeitstätten des Kinderjugendrings München-Stadt sind wieder geöffnet: Darunter auch das „ZeitFrei“ in Neuperlach und der Zeugnerhof in Berg am Laim.

Neuperlach/Berg am Laim –  Seit dem 16. März und damit seit gut drei Monaten waren auch die 50 Kinder- und Jugendtreffs des Kreisjugendring München-Stadt (KJR) geschlossen. Nun arbeitet der KJR an individuellen Hygiene- und Schutzkonzepten. Eine Standardlösung kann es nicht geben, weil jedes Haus andere Gegebenheiten und Angebote hat. Der KJR ist jedoch zuversichtlich: Nach und nach öffnen alle Freizeitstätten wieder, zumindest für eine begrenzte Zahl an Kindern und Jugendlichen.

Auch ohne Kinder und Jugendliche herrschte dort in den letzten Wochen schon Hochbetrieb. Die Pädagogen gaben ihr Bestes, um mit den jungen Münchnern in Kontakt zu bleiben. Vor allem digital, über Instagram und Videochat und telefonisch waren sie stets für „ihre“ Kinder da.

Doch auch bei der jungen Generation machte sich zuletzt digitale Ermüdung bemerkbar. Und die Jüngsten waren von vornherein virtuell kaum zu erreichen.

Daher sind die Freizeitstätten schon in der Schließungszeit behutsam wieder zum „echten“ Kontakt übergegangen. Mit Abstand, Schutzmasken und viel Desinfektion. In die Häuser selbst durften Kinder und Jugendliche zwar nicht hinein. Aber wie schon bei ihrer digitalen Offensive zu Beginn der Pandemie beweisen die pädagogischen Teams enormen Einfallsreichtum – vom Kontakt über Plauderfenster, Beratungs-Spaziergänge und mit dem Spaten.

Von Montag bis Freitag, jeweils von 13 bis 17.30 Uhr, können Kinder von sechs bis 13 Jahren wieder in den Offenen Treff des Kinder- und Jugendtreffs (KJT) „ZeitFrei“ an der Kurt-Eisner-Straße 28 kommen. In den Schulferien werden die Öffnungszeiten von Montag bis Freitag auf 12 bis 17.30 Uhr ausgeweitet. Der Offene Mädchentreff findet jeden Dienstag von 17 bis 18.30 Uhr statt. Die Jungs treffen sich mittwochs von 17 bis 18.30 Uhr.

Der Jugendbereich des „ZeitFrei“, der sich an Jugendliche zwischen 12 und 21 Jahren richtet, öffnet dienstags von 15 bis 20 Uhr, Mittwoch bis Freitag von 14 bis 21 Uhr und samstags von 14 bis 18 Uhr.

In dieser Woche hat das „ZeitFrei“ schon ein Programm. Am Mittwoch spielen die Kinder im Offenen Jungentreff Fussballkegeln. Am Donnerstag findet um 15 Uhr eine Kreativwerkstatt statt, dort wird mit Schwemmholz gearbeitet. Am Freitag wird ab 14 Uhr Darts gespielt.

Wer den Kinder- und Jugendtreff besucht, muss sich natürlich auch dort an die geltenden Hygieneregelungen halten. So sollten Kinder und Jugendliche etwa eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Außerdem müssen alle Besucher ihre Daten hinterlassen: Der Name, Adresse, Telefonnummer und Alter müssen aufgeschrieben werden. Die Daten müssen dann für vier Wochen aufbewahrt werden, falls eine Infektion bei einem Besucher des Jugendtreffs festgestellt wird. Nur so können die Infektionsketten nachvollzogen werden. Nach den vier Wochen werden die Daten vernichtet. Aktuelle Informationen gibt es auch unter www.kjr-m.de/zeitfrei und unter www.jugendtreff-rampe.de.

Zum Freizeittreff Zeugnerhof Josephsburgstraße 10 in Berg am Laim können Kinder zwischen 6 und 14 Jahren immer Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag zwischen 13.30 und 17 Uhr kommen. Für Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren öffnet der Treff Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag zwischen 17.30 und 20.30 Uhr. Mittwochs ist Gruppentag. Die aktuellen Angebote des Treffs können in den Aushängen nachgelesen werden. Die Teilnahme an den Treffs ist kostenlos. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Aber auch dort gilt: Maske tragen, 1,5 Meter Abstand halten und Hände waschen. Informationen finden Interessierte auf der Homepage des Treffs unter www.zeugnerhof.de.


Mehr über Ramersdorf-Perlach und Berg am Laim gibt es in der Übersicht.

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Meistgelesen

Zur Sicherheit eine neue Haltestelle – Sicheren Umstieg von Bus zu Tram in Berg am Laim gefordert
Zur Sicherheit eine neue Haltestelle – Sicheren Umstieg von Bus zu Tram in Berg am Laim gefordert
Johanniter-Unfall-Hilfe München bietet Schnuppertag an – Hilfe für trauernde Kinder
Johanniter-Unfall-Hilfe München bietet Schnuppertag an – Hilfe für trauernde Kinder

Kommentare