Neuigkeiten von der Südpolstation

Die Südpolstation am Gustav-Heinemann-Ring 19 startet mit vielen neuen Angeboten ins Jahr 2010.

Als erstes eine wichtige Neuigkeit aus dem Kindertreff: Der altbekannte Kindertreff, in dem gebastelt, gespielt und gewerkelt werden kann, ist innerhalb der Südpolstation umgezogen. Nämlich in die gut ausgestattete Werkstatt, in der sich nun die kleinen Handwerker noch besser kreativ entfalten können. In dem an die Werkstatt angrenzenden Spiele-Raum kann man andere Kinder treffen und gemeinsam den Nachmittag mit Kicker, Dart oder Brettspielen verbringen. Zudem können auch PC- und Konsolen-Spiele gespielt werden. Und das Beste daran, diese Angebote sind kostenlos. Jeden Dienstag bis Freitag von 14 bis 17.30 Uhr kann dieses Angebot des Kindertreffs ohne vorherige Anmeldung in Anspruch genommen werden. Werkstattangebote Wie gewohnt gibt es im Kindertreff auch in Zukunft 14-tägig wechselnde Werkstattangebote. An diesen kann man aber ab sofort nur mit telefonischer Voranmeldung teilnehmen. Folgende Werkstätten werden im Februar angeboten: vom 2. bis 12. Februar können Kinder ab 7 Jahren „Gummibärchenkatapulte“ aus Holz bauen. Vom 17. bis 26. Februar legt sich ein Hauch Italien über die Kindertreff-Werkstatt, denn unter dem Motto „Basta jetzt mach ma Pasta“ werden Nudeln in verschiedensten Formen und Größen hergestellt. Entspannter „Durch die Änderungen im Kindertreff haben die Kinder in Zukunft die Möglichkeit, noch entspannter und ohne Zeitdruck an den Objekten zu arbeiten und sie können zusätzlich noch nach eigenem Interesse und Bedürfnis die Spielangebote im Kindertreff nebenan wahrnehmen“, so Andreas Jenisch, der seit vielen Jahren den Kindertreff der Südpolstation leitet. Damit sind abwechslungsreiche Nachmittage garantiert. Die Werkstattangebote können Montag bis Freitag zwischen 10 und 13 Uhr telefonisch unter 637 37 87 gebucht werden. Die Werkstatt-Angebote finden Dienstag bis Freitag jeweils in der Zeit von 14.30 bis 17 statt. Großer Faschingsumzug Am 7. Februar von 14 bis 17.30 Uhr findet der Faschingsumzug mit anschließenden Faschingstreiben in der Südpolstation unter dem Motto „Karneval der Tiere“ statt. Radio & Holz-Workshops Auch 2010 werden in den Schulferien wieder interessante Intensivworkshops im Kinder-Radio und in der Holzwerkstatt der Südpolstation angeboten. Die nächsten Workshops finden in den Winterferien statt. Die Anmeldungen laufen ab sofort. Für Kinder von 8 bis 12 Jahren gibt es im Radio eintägige Crash-Kurse für die ganz „Eiligen“, hier kann man das Radio kennen lernen und Einblicke in die Produktion einer Radiosendung bekommen. Der Radio-Crash-Kurs findet am Dienstag, 16. Februar, von 9 bis 13 Uhr statt und kostet 20 Euro. Der Radio Intensiv-Workshop gibt Kindern die Möglichkeit, die Grundlagen des „Radiomachens“ kennenzulernen. Bei einer Teilnehmerzahl von maximal sechs Kindern, wird eine Radiosendung gestaltet, welche samstags in der „Südpolshow“ auf 92,4 ausgestrahlt wird. Der Intensiv-Workshop beginnt am Donnerstag, 18. Februar, und geht bis Freitag, 19. Februar, und kostet 30 Euro. Die Uhrzeit ist an beiden Tagen von 9 bis 13 Uhr. Alle Teilnehmer der Workshops erhalten einen Radio-Führerschein, mit dem man seine Karriere als Radio-Reporter der Südpolshow starten kann. Die Anmeldung für die Radioworkshops per E-Mail unter patricia_suedpolstation@gmx.de. In der Holzwerkstatt werden dreitägige Workshops angeboten. Unter fachlicher Anleitung wird ein Gewürzregal aus Holz gebaut. Die Kinder erwerben in diesem Workshop mit viel Spaß das Grundwissen über die Holzbearbeitung und erlernen den sicheren Umgang mit den entsprechenden Hand- und elektrischen Werkzeugen. Die Kosten für den dreitägigen Kurs betragen 20 Euro. Der erste Termin findet am Mittwoch, 17. Februar, bis Freitag, 19. Februar, von 10 bis 12.30 Uhr statt. Anmeldung montags bis freitags von 10 bis 13 Uhr unter Telefon 637 37 87. Alle Angebote finden in der Südpolstation am Gustav-Heinemann Ring 19 in Neuperlach-Süd statt.

Auch interessant:

Meistgelesen

Geothermieanlage in Neuperlach – Ökostrom auf der Wiese
Geothermieanlage in Neuperlach – Ökostrom auf der Wiese
Der BA-Vorsitzende Alexander Friedrich über Berg am Laims Zukunft  – „Kultur ist kein Luxus“
Der BA-Vorsitzende Alexander Friedrich über Berg am Laims Zukunft  – „Kultur ist kein Luxus“

Kommentare