Das neue Fabi-Programm Frühjahr/Sommer

Gemeinsam von Anfang an

+
Gemeinsam für eine lebenswerte Gesellschaft – dafür steht die Paritätische Familienbildungsstätte mit ihrem umfangreichen Kursprogramm.

Gemeinsam für eine lebenswerte Gesellschaft – dafür steht die Fabi – Paritätische Familienbildungsstätte mit ihrem umfangreichen Kursprogramm für Familien mit Kindern von 0 bis 6 Jahren ein.

So vielseitig wie das Angebot, so vielseitig sind die Mütter, Väter und Kinder in der Fabi. Denn dort ist „so Sein wie man ist“ ganz normal und das lässt für alle neue Perspektiven entstehen. 

Gleich welche individuellen Fähigkeiten oder sozialen und interkulturellen Hintergründe – die Fabi heißt alle willkommen und macht in ihren Kursen ein Miteinander möglich. Der Gedanke der Inklusion, dass gerade die Vielfalt die Gesellschaft so reicht macht und alle voneinander lernen können, wird in der Fabi voll und ganz gelebt. 

Zweigstellen

In fünf Zweigstellen übers ganze Stadtgebiet verteilt – unter anderem in Bogenhausen an der Richard-Strauss-Straße 47 und in Neuperlach an der Albert-Schweitzer-Straße 66, bietet die Fabi – gefördert von der Stadt München – ihr Programm an, von der Geburtsvorbereitung, über Kurse im 1. Lebensjahr, Kreativ- und Musikkurse bis hin zu Erziehungs- und Gesundheitsthemen. Beliebt sind auch die zahlreichen Märchen- und Theaterkurse sowie Ausflüge bei jedem Wind und Wetter. 

Kursinhalte, Kursaufbau und Kursmaterial sind bei der Fabi so variabel, dass alle Kinder, auch solche mit Behinderungen, die gleiche Möglichkeit haben, diese für sich vollständig und gleichberechtigt zu nutzen.

Damit schließt die Fabi von Anfang an alle mit ein und unterstützt Familien mit großem Einfühlungsvermögen und umfassender Professionalität in ihrem Erziehungsalltag. 

Programmheft

Das Programmheft ist ab sofort kostenlos in der Fabi Bogenhausen oder in der Fabi Neuperlach erhältlich, unter Telefon 99 84 80 40, im Internet www.fabi-muenchen.de, per E-Mail info@fabi-muenchen.de oder bei der Stadtinformation im Münchner Rathaus. Anmeldungen sind jederzeit telefonisch oder übers Internet möglich.

Auch interessant:

Meistgelesen

Zukunft der Trabantenstadt: Sanierung von Neuperlach
Zukunft der Trabantenstadt: Sanierung von Neuperlach
Eine besondere Doku ist nicht notwendig – Kulturreferat will kein ThemenGeschichtsPfad für Berg am Laim
Eine besondere Doku ist nicht notwendig – Kulturreferat will kein ThemenGeschichtsPfad für Berg am Laim
Dann eben auf dem Dach – Stadtrats-SPD will SV Stadtwerke in Ramersdorf erhalten
Dann eben auf dem Dach – Stadtrats-SPD will SV Stadtwerke in Ramersdorf erhalten

Kommentare