40 Jahre Lätarekirche

Am 28. Mai von 14 bis 17 Uhr stellen sich sozial engagierte Initiativen und Institutionen auf dem Kirchplatz der evangelisch-lutherischen Lätare-Gemeinde (Quiddestraße 15) vor.

Anlässlich des 40. Jubiläums der Lätarekirche lädt die evangelische Gemeinde zu einem bunten Markt ein, auf dem Besucher das soziale Netzwerk in Neuperlach erleben können. Hospizverein, Junge Arbeit Neuperlach, Stadtteilbüro, Münchner Tafel, Caritas, Offene Behindertenarbeit, Condrobs und Blaues Kreuz, Bewohnertreff Quiddestraße, Ökumenische Familien-, Ehe- und Lebensberatung und viele andere zeigen, wo Menschen in Neuperlach Hilfe und Förderung bekommen können. Der evangelische Kindergarten, die Kinderarche und die Heilpädagogische Tagesstätte an der Lätarekirche können von Eltern und von Kindern entdeckt werden; da gibt es Spiele und mehr. Besucher können nicht nur Info-Material mitnehmen, sondern über die Angebote und Möglichkeiten mit Menschen reden, die in den entsprechenden Initiativen engagiert sind, sich auskennen und Fragen beantworten können. An den Marktständen gibt es Schmankerl für Große und für Kleine. Wer eine Pause braucht, bekommt im Markt-Café Kaffee, Kuchen und Herzhaftes zum Essen und Trinken. Wer wissen will, wo es Hilfe gibt, wer wissen will, wo er oder sie eventuell helfen könnte, und wer wissen will, wie sozial Neuperlach wirklich ist, bekommt am Kooperationsfest mit Sicherheit interessante Impulse und Anregungen. Gleich danach ist Kultur angesagt: Ab 17 Uhr ist Einlass für die „Avantgardinen“ – Spitzen-Kabarett: feminin, bissig, geistreich, horizontherweiternd.

Auch interessant:

Meistgelesen

Berg am Laim: Freiwilliges Soziales Jahr bei den Maltesern
Berg am Laim: Freiwilliges Soziales Jahr bei den Maltesern
Spannendes Malteser-Angebot
Spannendes Malteser-Angebot
Wohnungen für Auszubildende am Innsbrucker Ring in Berg am Laim
Ramersdorf-Perlach-Berg am Laim
Wohnungen für Auszubildende am Innsbrucker Ring in Berg am Laim
Wohnungen für Auszubildende am Innsbrucker Ring in Berg am Laim
„O’Musica“ in Ramersdorf
„O’Musica“ in Ramersdorf

Kommentare