Gerontopsychiatrische Tagespflege im HSZ

Ein gelungener Neujahrsempfang

Die Gerontopsychiatrische Tagespflege im Horst-Salzmann-Zentrum der Arbeiterwohlfahrt München (Plievierpark 9) lud jetzt alle Bürger, insbesondere Angehörige von Demenzkranken, Senioren und Seniorinnen sowie Fachinteressierte zum Neujahrsempfang ein.

Es kamen besonders viele Interessierte, die das erste Mal Kontakt mit einer Gerontopsychiatrischen Tagespflege hatten. Daher bestand ein großes Interesse am Tagesablauf dieser Versorgungsform, bei der die Demenzkranken tagsüber professionell betreut werden und abends wieder in ihre häusliche Umgebung zurückkehren.

Aufgrund wichtiger Veränderungen durch das Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG) konnten zahlreiche Informationen weitergegeben werden, die deutliche Verbesserungen für Betroffene mit eingeschränkter Alltagskompetenz bedeuten.

Ein weiterer Schwerpunkt lag auf einem regen Informationsaustausch hinsichtlich konkreter Tipps und Anregungen zu individuellen Problemstellungen im alltäglichen Umgang. 

Auch das leibliche Wohl kam mit selbst gemachten Blätterteigsnacks nicht zu kurz. Mit neu geschöpfter Hoffnung und frischem Mut durch konkrete Perspektiven konnten die zum Teil sehr belasteten Angehörigen auf ein Neues Jahr und gemeinsam zu beschreitende Wege anstoßen.

Aufgrund der großen Nachfrage plant die Gerontopsychiatrische Tagespflege einen Informations- und Gesprächsnachmittag zum Umgang mit verwirrten Seniorinnen und Senioren. 

Wer Zeit und Lust hat, sich ehrenamtlich musikalisch in der Gerontopsychiatrischen Tagespflege zu engagieren, meldet sich bitte unter Telefon 67 82 03 28 oder tagespflege-hsz@awo-muenchen.de (Montag bis Freitag 7.30 bis 16 Uhr).

Auch gibt es aktuell freie Plätze für einen oder mehrere Tage der Woche in der gerontopsychiatrischen Tagespflege für psychisch veränderte, von Einsamkeit bedrohte oder demenzbetroffene Seniorinnen und Senioren. Anmeldung und Informationen unter obigen Adressen.

Auch interessant:

Meistgelesen

Zukunft der Trabantenstadt: Sanierung von Neuperlach
Zukunft der Trabantenstadt: Sanierung von Neuperlach
Dann eben auf dem Dach – Stadtrats-SPD will SV Stadtwerke in Ramersdorf erhalten
Dann eben auf dem Dach – Stadtrats-SPD will SV Stadtwerke in Ramersdorf erhalten
Eine besondere Doku ist nicht notwendig – Kulturreferat will kein ThemenGeschichtsPfad für Berg am Laim
Eine besondere Doku ist nicht notwendig – Kulturreferat will kein ThemenGeschichtsPfad für Berg am Laim

Kommentare