Gutes Miteinander, gute Nachbarschaft

Ramersdorf-Perlachs BA-Vorsitzende Marina Achhammer. Foto: privat

Ramersdorf-Perlachs BA-Vorsitzende zum Jahreswechsel

VON MARINA ACHHAMMER Liebe Bürgerinnen und Bürger, wieder beginnt ein neues Jahr und wir alle fragen uns, was es uns wohl bringen wird. Diese Frage stellt sich natürlich auch Ihr Bezirksausschuss und deshalb möchte ich Ihnen aus kommunalpolitischer Sicht einige Themen aufzeigen, die im Jahr 2012 auf uns zukommen werden. Hanns-Seidel-Platz Für das erste Quartal ist uns endlich ein Fortschritt im Bebauungsplanverfahren für den Hanns-Seidel-Platz mit unserem lang ersehnten Bürgerzentrum versprochen worden. Verkehrskonzept Außerdem soll uns das Verkehrskonzept für den Münchner Süd-Osten vorgelegt werden, das unter anderem eine Lösung für das Gewerbegebiet Bayerwaldstraße enthalten sollte, auf die die dortigen Anwohner nun schon so lange warten. Wir erwarten damit auch die endgültige Weichenstellung für die Südanbindung Perlach. Im Bezirksausschuss ist Beschlusslage, dass kein Gesamtausbau der Südanbindung gewünscht ist, aber so zeitnah wie nur irgend möglich die Realisierung einer Anbindung des Gewerbegebietes über eine oder zwei Trassen. Für Ramersdorf erwarten wir die Ergebnisse der neuerlichen Verkehrsuntersuchung für die Rosenheimer Straße im Zuge der Sanierung und Aufwertung des Ortskerns von Ramersdorf. Es ist zu hoffen, dass eine finanziell realisierbare Lösung vorgestellt wird, die auch bei den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern auf Akzeptanz stößt. Angrenzend an den Ortskern führt die GEWOFAG bereits seit 2011 weiträumige Sanierungs- und Aufwertungsmaßnahmen in Ramersdorf-Mitte durch, die noch über das Jahr 2012 weitergehen werden. Der Beginn der Sanierung der Führichschule mit der Errichtung der Dreifachsporthalle für bürgerschaftliche, kulturelle und sportliche Zwecke ist leider noch nicht terminiert. Wir hoffen, dass diesbezüglich im neuen Jahr Fortschritte gemacht werden. Sport Für den Sport in unserem Stadtbezirk erwarten wir im neuen Jahr entscheidende Fortschritte. Der Ausbau der Sportanlage des DJK München Ost wird mit dem Bauabschnitt 1 begonnen und nach der Umsiedlung der Wechselkröten mit Bauabschnitt 2 weitergehen. Für die SVN-Anlage Bert-Brecht-Allee erhoffen wir eine schnelle positive Entscheidung. Und mit dem vor Kurzem erfolgten Ankauf der Siemens-Sporthalle in der St. Cajetan-Straße kann der Hallenbedarf in Ramersdorf besser gedeckt werden. Auf dem Gelände der Kinder- und Jugendeinrichtung Südpol wird in diesem Jahr das Provisorium für die Übergangszeit bis zur Fertigstellung der neuen Gebäude errichtet. Kinderbetreuung Auch im Jahr 2012 wird bei uns der Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen weiter gehen und unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern in noch größerem Maße die Möglichkeit geben, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren. Eine neue Einrichtung dieser Art wird an der Stelle von St. Jakobus an der Quiddestraße entstehen. Auch die Lätarekirche wird ihre Kinderbetreuung erweitern und barrierefrei ausbauen. An rund zehn weiteren Standorten werden Kindertagesstätten gebaut. Bereits existent ist das Freizeitgelände im Gefilde mit einer fantastischen Skater-Anlage, die endlich auch älteren Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit eröffnet, in dieser Trendsportart ihren Bewegungsdrang auszuleben. Im Bau befindlich ist der 1. Bauabschnitt an der Carl-Wery-Straße, die Altlasten sind beseitigt und bis 2013 sollen die Wohnungen errichtet sein. Sorgenkind Für eines unserer Sorgenkinder erhoffen wir im Jahr 2012 eine dauerhafte Lösung. Das Projekt Copy & Work in Ramersdorf, in dem jungen Erwachsenen ohne berufliche Perspektive die Möglichkeit gegeben wird, sich für den Arbeitsmarkt zu qualifizieren, steht vielleicht wieder einmal aus finanziellen Gründen vor dem Aus. Wir hoffen, dass es gelingt, dieses Projekt zu erhalten. Wie Sie sehen, liebe Bürgerinnen und Bürger, ist vieles im Gange und der Bezirksausschuss wird sich wie immer bemühen, gute Lösungen zu erreichen. 100 Jahre Waldperlach Aber ich habe Ihnen nicht nur die wichtigen Veränderungen in unserem Stadtbezirk anzukündigen, sondern auch die Gelegenheiten, bei denen wir uns gelöst und hoffentlich sorgenfrei zum Feiern treffen können. Vom 17. bis 19. Mai 2012 feiert der Stadtteil Waldperlach sein 100-jähriges Bestehen mit vielen Angeboten für Jung und Alt (Näheres dazu erfahren Sie sicher im HALLO) und am 15. Juli findet im Ostpark-Theatron wieder der Kultursommertag des 16. Stadtbezirks statt, diesmal mit einem Kinderfest. Für uns alle hoffe ich auf ein gutes Miteinander und gute Nachbarschaft in unserem Stadtbezirk. Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wünsche ich auch im Namen meiner Kolleginnen und Kollegen im Bezirksausschuss Glück, Erfolg und Gesundheit im neuen Jahr.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kulturzentrum für Berg am Laim beschlossen
Kulturzentrum für Berg am Laim beschlossen
Erstmal keine Besserung in Sicht – Rückmeldung zur Situation am U-Bahnhof Michaelibad
Erstmal keine Besserung in Sicht – Rückmeldung zur Situation am U-Bahnhof Michaelibad
Zukunft der Trabantenstadt: Sanierung von Neuperlach
Zukunft der Trabantenstadt: Sanierung von Neuperlach

Kommentare