Georg-von-Vollmar-Medaille für Hermann Memmel

Auf seiner jüngsten Sitzung hat das Präsidium der Bayern-SPD beschlossen, den langjährigen Stadtrat und Landtagsabgeordneten Hermann Memmel (71) mit der Georg-von-Voll­mar-Medaille zu würdigen, der höchsten Auszeichnung, die die Bayern-SPD zu vergeben hat.

Memmels Nachfolger als Abgeordneter im Münchner Osten, Markus Rinderspacher (41), nannte den Beschluss eine „freudige Botschaft, die die Lebensleistung und große Breite von Hermann Memmels gesellschaftlichem und politischem Wirken würdigt.“ Der neue Landtagschef der SPD wird die Auszeichnung im kommenden Frühjahr persönlich vornehmen. Nach den Richtlinien der Bayern-SPD werden mit dieser seltenen Auszeichnung Sozialdemokraten geehrt, „die zur Verwirklichung der politischen Ziele der Bayern-SPD wesentlich beigetragen haben.“ Rinderspacher betonte, Memmel habe sich in besonderer Weise um das Gemeinwesen verdient gemacht. Seine kraftvolles Wirken in einer Vielzahl von Ämtern und Funktionen habe stets das Allgemeinwohl zum Ziel gehabt. Der 71-Jährige habe sich wie kaum ein zweiter Mandatsträger auch im so genannten vorpolitischen Raum und in zahlreichen Vereinen engagiert. „Hermann Memmel genießt nicht zuletzt durch seine rastlose bürgernahe Arbeit, seine unbürokratische Einstellung und sein pragmatisches Handeln große Hochachtung und Wertschätzung“, so Rinderspacher. Hermann Memmel, seit 51 Jahren Mitglied der SPD und über Jahrzehnte hinweg Kreisverbandsvorsitzender im Münchner Osten, war von 1972 bis Mai 2002 Stadtrat der Landeshauptstadt München. Dort agierte er unter anderem als wirtschafts- und sportpolitischer Sprecher und als Verwaltungsrat für wirtschaftliche Angelegenheiten (Wiesn-Ehrenstadtrat). Von 1994 bis 2008 war Memmel Mitglied des Bayerischen Landtags, wo er sich über Partei- und Fraktionsgrenzen hinweg insbesondere als Wirtschaftspolitiker sowie als Sachwalter kommunalpolitischer Interessen einen Namen machte. Für seinen Einsatz für Land und Leute wurde Memmel mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande, dem Bayerischen Verdienstorden, der Bayerischen Verfassungsmedaille des Freistaats Bayern sowie der Goldenen Bürgermedaille und „München leuchtet den Freunden Münchens in Gold“.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kulturzentrum für Berg am Laim beschlossen
Kulturzentrum für Berg am Laim beschlossen
Erstmal keine Besserung in Sicht – Rückmeldung zur Situation am U-Bahnhof Michaelibad
Erstmal keine Besserung in Sicht – Rückmeldung zur Situation am U-Bahnhof Michaelibad

Kommentare