Wie geht es jetzt weiter mit dem Hachinger Bach?

Wie geht es weiter mit dem Hachinger Bach? Alle Antworten auf diese Frage geben der Bezirksausschuss 14 und das städtische Baureferat Abteilung Wasserbau, auf einer gemeinsamen Informationsveranstaltung für die Berg am Laimer Bürgerinnen und Bürger am Donnerstag, 19. Januar, ab 19 Uhr im Großen Pfarrsaal, Baumkirchner Straße 26.

Die Entwürfe für den Bachverlauf in Berg am Laim liegen nach umfangreichen Planungen nun vor und sollen der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Neben der umfassenden Information gibt es auch Gelegenheit, Fragen zu stellen und Wünsche zu äußern. Die Planungen zur Freilegung dieses verrohrten Abschnittes wurden am 11. Mai 2010 vom Stadtrat beschlossen. Die Entwurfs- und Genehmigungsplanung liegt jetzt vor. Zwischenzeitlich wurde das Wasserrechtsverfahren vom Referat für Gesundheit und Umwelt eingeleitet. Die Offenlegung Die für 2013/2014 geplante Offenlegung des Hachinger Baches in Berg am Laim umfasst den gesamten Berg am Laimer Verlauf von der jetzigen Verrohrung an der Kampenwandstraße bis zum nördlichen Rand des Stadtteils an der Bahntrasse München-Rosenheim. Der Bach führt künftig durch den Michaelianger bis zum U-Bahnhof Josephsburg, von dort weiter, unter der Kreillerstraße hindurch, bis zum Alten Rosenheimer Bahndamm, und von dort in Richtung Truderinger Straße. Am Rande der Bahnflächen mündet der Bach dann wieder in die bestehende Verrohrung, die in Richtung Hüllgraben weiterführt. Liegeflächen Am Bachverlauf vorgesehen sind nicht nur diverse Querungen, sondern auch ein Weiher mit Liegeflächen, Spielplätze und eine Kneippanlage. Mit der Umsetzung dieser Planungen geht ein jahrzehntelanger Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger in Erfüllung, Berg am Laim erhält einen landschaftlich und ökologisch wichtigen Grünzug, der eine deutliche Aufwertung des Stadtteils darstellt.

Auch interessant:

Meistgelesen

Berg am Laimer Paar über ihre Rückreise nach Deutschland – Ein Heimweg wie eine Odyssee
Berg am Laimer Paar über ihre Rückreise nach Deutschland – Ein Heimweg wie eine Odyssee
Nähe trotz Distanz – Angebot für Heimbewohner und Angehörige während der Pandemie in Ramersdorf-Perlach
Nähe trotz Distanz – Angebot für Heimbewohner und Angehörige während der Pandemie in Ramersdorf-Perlach

Kommentare