Ausstellung in der Stadtbibliothek Ramersdorf 

Kinder fotografieren ihren Stadtteil

Von Donnerstag, 19. Juli, bis zum Donnerstag, 27. September, zeigt die Kindertagesstätte an der Kirchseeoner Straße 9 die Ausstellung „Kleine Bürger auf großer Mission – Kinder fotografieren ihren Stadtteil“ in der Stadtbibliothek Ramersdorf, Führichstaße 43.

Präsentiert werden Fotos, die mit Geschichten und der Geschichte des Stadtteils Ramersdorf in Zusammenhang stehen. Dafür erkundeten 42 Kindergartenkinder gemeinsam mit Renate Wirthmann vom Arbeitskreis Stadteilgeschichte Ramersdorf die Umgebung und fotografierten aus ihrer Sicht unter anderem die Führichschule, die Gaststätte „Alter Wirt“ und die Wallfahrtskirche Maria Ramersdorf.


Das Ziel der Aktion war es, den Kinder die Geschichte von Ramersdorf näher zu bringen, die Verbundenheit zum Wohnumfeld zu stärken und dabei interessante Ein- und Ausblicke zu bekommen. Die Kameras für das Foto-Geschichtsprojekt sponserte der Arbeitskreis Stadteilgeschichte Ramersdorf, das Kulturreferat der Landeshauptstadt München, und der Elternbeirat der „Pressezwergerl“ der Süddeutschen Zeitung. 

Die Vernissage findet am 19. Juli um 16 Uhr in der Bibliothek statt. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. Die Ausstellung ist Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr und am Mittwoch von 14 bis 19 Uhr zu besichtigen. Der Eintritt ist frei.

Auch interessant:

Kommentare