Erweitertes Angebot in der Trauerbegleitung

Der „Aus-Zeit-Tag“

Die Gefühlswelt des trauernden Menschen ist so schwankend wie das Leben selbst.

Erstarrung, Nicht-begreifen-können, tiefe Verzweiflung, das Gefühl von Gott und den Menschen verlassen zu sein, Hoffnungslosigkeit, Angst und Wut, all das findet sich im Karussell der Empfindungen, denen ein Trauernder ausgesetzt ist. Wem kann man sich in dieser Situation anvertrauen? Wer hält das aus, und sagt nicht nach einem halben Jahr: „Nun muss es aber auch genug sein, das Leben geht weiter“? Trauer braucht Raum und Zeit, sich in dieser Lebensphase neu zu orientieren.


Der Hospizverein Ramersdorf/Perlach stellt einen weiteren Baustein in seinem Begleitprogramm für Menschen in Krisen- und Belastungssituationen vor, die von Umbrüchen, Abschied und Verlust betroffen sind. Die Veranstaltungen werden begleitet von der Trauerbegleiterin und Diplom-Erwachsenenbildnerin Charlotte Seiderer.


Der „Aus-Zeit-Tag“ ist dazu gedacht, trauernden Angehörigen, Pflegenden und Menschen in Um- und Einbruchsituationen ihres bisherigen Lebens eine Pause zu gönnen. Einmal loslassen, Atem holen, zur Ruhe kommen und Kraft schöpfen, vorsichtig neue Schritte in ein „Leben danach“ wagen.

Der „Aus-Zeit-Tag“ findet am 30. Juni von 10 bis 16 Uhr (mit Mittagspause), im Kirchlichen Sozialzentrum Neuperlach, Lüdersstraße 10, statt. Der Unkostenbeitrag beträgt 10 Euro, eine Anmeldung ist erwünscht.


Am 5. September findet von 14.30 bis 17 Uhr die Eröffnung des „Lebenscafé“ für Trauernde statt, aber auch für Menschen in Grenzsituationen mit Abschieds- und Verlusterfahrung. Veranstaltungsort ebenfalls das KSZ. Der Unkostenbeitrag beträgt 5 Euro, eine Anmeldung ist erwünscht.


Am 4. Oktober startet die „geschlossene Trauergruppe“, nähere Informationen gibt es im Lebenscafé oder in der Geschäftsstelle des Hospizvereins.

Infos und Anmeldung beim Hospizverein Ramersdorf/Perlach, Lüdersstraße 10, Telefon 67 82 02 44, E-Mail hospiz-rp@gmx.de.

Auch interessant:

Meistgelesen

Berg am Laimer Paar über ihre Rückreise nach Deutschland – Ein Heimweg wie eine Odyssee
Berg am Laimer Paar über ihre Rückreise nach Deutschland – Ein Heimweg wie eine Odyssee
Nähe trotz Distanz – Angebot für Heimbewohner und Angehörige während der Pandemie in Ramersdorf-Perlach
Nähe trotz Distanz – Angebot für Heimbewohner und Angehörige während der Pandemie in Ramersdorf-Perlach

Kommentare