Besser für die Luft und schöner für das Auge

Berg am Laim soll mehr Bäume bekommen

Berg am Laim ist nicht gerade ein Viertel in der Landeshauptstadt München, das mit viel Grün in Verbindung gebracht wird. Dabei haben freie Flächen und Pflanzen viele positive Effekte auf Menschen. Jeder, der schon einmal durch einen Wald spaziert ist, kennt das Wohlgefühl, das dabei entsteht. Tatsächlich sind die Auswirkungen auch wissenschaftlich nachweisbar. Sogenannte Terpene, ätherische Öle, die aus Blättern, Nadeln und Pflanzenteilen der Bäume stammen, wirken beruhigend und sollen auch das Immunsystem stärken.

Der Bezirksausschuss Berg am Laim führt jedoch vor allem einen anderen Grund dafür an, weshalb man im Viertel mehr Bäume pflanzen müsse. „Neben den hinreichend bekannten Nutzen von Bäumen sei nach den hohen Temperaturen in der letzten Zeit noch einmal auf die Eigenschaften als Schattenspender sowie die Kühlung der Umgebungstemperatur durch Verdunstung hingewiesen“, heißt es in dem Antrag der CSU-Fraktion.

Konkret fordert der Bezirksausschuss, dass die Allee am Michaelianger in Richtung Kirche St. Michael bis zum Zebrastreifen und auf dem anderen Ast bis zum Übergang über die St.-Michael-Straße vervollständigt wird. Initiator Thomas Höhler und Fraktionssprecher Fabian Ewald argumentieren mit den ökologischen Vorteilen und weisen auf eine Studie hin, die die Relevanz von Bäumen als CO2-Senker verdeutlicht. Auch für die Auswahl der Baumarten gibt es Vorschläge. „Wünschenswert wäre bei der Baumauswahl auf klimarobuste Kirschbäume für die Alleevervollständigung zu setzen“. Neben den positiven Effekten auf die Ökologie wäre eine vollständige Allee natürlich auch sehr ansehnlich. Mit Kirschbäumen gebe es „neben dem Nutzen für den Naturschutz ein beeindruckendes Naturschauspiel im Frühjahr“, heißt es im Antrag.

pg

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Grundstück an der Hachinger-Bach-Straße in Berg am Laim zurückgekauft
Grundstück an der Hachinger-Bach-Straße in Berg am Laim zurückgekauft
Sitzung des Bezirksausschusses Ramersdorf-Perlach
Sitzung des Bezirksausschusses Ramersdorf-Perlach
Wissen über Handeln im Notfall bei Aktion in Neuperlach aneignen
Wissen über Handeln im Notfall bei Aktion in Neuperlach aneignen
Wiedereinführung der Straßenbahn nach Ramersdorf
Wiedereinführung der Straßenbahn nach Ramersdorf

Kommentare