Berg am Laim: Die Planung für den Piusplatz geht weiter

Erinnern Sie sich noch an die große Bürgerbeteiligung in den Zelten auf dem Piusplatz im April dieses Jahres?

In Zusammenhang mit der Planung zur Umgestaltung des Piusplatzes gibt es eine Arbeitsgruppe, die sich Gedanken darüber macht, ob zukünftig eine Platzbetreuung durch einen festen Ansprechpartner vor Ort und mit Angeboten für alle Altersgruppen eingerichtet werden sollte. Bislang sind die Bewohner in der Runde noch nicht vertreten. So soll es nicht bleiben. Alle, die interessiert sind mitzureden, können sich in einem der Stadtteilläden am Karl-Preis-Platz 4 oder an der Baumkirchner Straße 20 melden, unter Telefon 99 01 66 33 oder 45 21 89 00 anrufen oder ein E-Mail an info@soziale-stadt-rabal.de schicken.

Auch interessant:

Meistgelesen

Trödel vor der Haustür
Trödel vor der Haustür
Naturschützer erklärt Phänomen im Truderinger Wald in Waldperlach
Ramersdorf-Perlach-Berg am Laim
Naturschützer erklärt Phänomen im Truderinger Wald in Waldperlach
Naturschützer erklärt Phänomen im Truderinger Wald in Waldperlach
Im Zuge des Baus des neuen Sozialbürgerhauses Berg am Laim-Trudering
Ramersdorf-Perlach-Berg am Laim
Im Zuge des Baus des neuen Sozialbürgerhauses Berg am Laim-Trudering
Im Zuge des Baus des neuen Sozialbürgerhauses Berg am Laim-Trudering
Ausgang des Volksbegehrens „Artenvielfalt – Rettet die Bienen“
Ramersdorf-Perlach-Berg am Laim
Ausgang des Volksbegehrens „Artenvielfalt – Rettet die Bienen“
Ausgang des Volksbegehrens „Artenvielfalt – Rettet die Bienen“

Kommentare