1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. Ramersdorf-Perlach-Berg am Laim

Berg am Laim: Tag des offenen Denkmals

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Unter dem Motto „Vergangenheit aufgedeckt – Archäologie und Bauforschung“ erklären Fachleute und engagierte Laien aus Denkmalpflege und Archäologie anhand konkreter Beispiele ihre Arbeit. Am Sonntag, 14. September, können Interessierte bei verschiedenen Führungen viel Wissenswertes über so manches Berg am Laimer Gebäude erfahren.

Das Behr-Anwesen an der Baumkirchner Straße ist eines der drei Denkmäler, die in Berg am Laim besichtigt werden können. Erich Kasberger zeigt ab 15 Uhr die Behr-Villa sowie die 1904 gegründete Behr-Fabrik. Der angrenzende städtische Park lädt anschließend zum Verweilen ein. Die Maschinenfabrik ist nur zur Führung am Tag des Denkmals geöffnet – der Besuch ist also wirklich etwas Besonderes. Alle Teilnehmer treffen sich am Grünen Markt. Nährere Informationen gibt es bei Erich Kasberger unter der Telefonnummer 08157/81 37 Hofmark und St. Michael Eine „Erklärung der Nutzung der Gebäude im Wandel der Zeit“ erwartet die Besucher der Gebäude der ehemaligen Hofmark und der Kirche St. Michael auf dem Johann-Michael-Fischer-Platz 2. Ab 13.30 Uhr begleitet Dr. Christl Knauer alle Interessierten durch die abwechslungsreiche Geschichte von St. Michael und der Hofmark. Unter der Nummer 430 46 48 erteilt Dr. Christl Knauer weitere Auskünfte zu ihrer Führung. Filialkirche St. Stephan Noch weiter in die Vergangenheit reisen die Besucher der Filialkirche St. Stephan Baumkirchen, an der Baumkirchner Straße 45. Ihre erste urkundliche Erwähnung datiert bereits aus dem 9. Jahrhundert. Bis 1806 war St. Stephan zudem Pfarrkirche und unter anderem die Pfarrstelle des aufgeklärten Moraltheologen Sebastian Mutschelle. Am Tag des Denkmals ist die Kirche zwischen 14 und 18 Uhr geöffnet (ansonsten von Ostern bis Allerheiligen und zu den Gottesdiensten). Eine Führung wird von Dr. Rainer Wagner um 14 Uhr angeboten. Zusätzliche Besichtigungen sind bei entsprechendem Andrang möglich. Weitere Informationen können bei Dr. Rainer Wagner unter Telefon 43 67 04 71 eingeholt werden.

Auch interessant

Kommentare